Andere Namen : Kladde, Butzenklette, Haarwuchswurzel, Klettendistel

Schon im Mittelalter war die Grosse Klette eine wertvolle Heilpflanze. Für den Klettverschluss war sie das Vorbild.

Volksheilkunde:

Furunkeln, Rheuma, Gicht, wunde Stellen, Schuppenflechte, Hautkrankheiten, Diabetes, Verdauungsbeschwerden, Gallen- und Leberbeschwerden, Haarausfall, Verstauchungen, Geschlechtskrankheiten

Eigenschaften :

entzündungshemmend, blutzuckersenkend, antibakteriell, harntreibend, schweisstreibend, blutreinigend, gallefördernd, haarwuchsfördernd

Inhaltsstoffe :

ätherische Öle, Bitterstoffe, Gerbstoffe, Inulin, Schleim, fettes Öl

Verwendung :

Blätter, Wurzeln, Samen

Darreichungsform:

Tee, Tinkturen, Waschungen, Bäder, Öl, Umschläge

Vorkommen :

Kiesgruben, Wegränder, Schuttplätze

Blütezeit :

Juli-September

Sammelzeit :

März – April (Wurzeln)

September – Oktober (Wurzeln)

Verwechslung mit anderen Pflanzen :

Huflattich, Pestwurz

Naturschutz:

Nicht geschützt

(Grosse Klette)

(Grosse Klette)

 

Anbau :

Die grosse Klette ist eine winterharte Pflanze, die sich schön in einem Garten macht, durch ihre Grösse.

Ernte :  

Die Wurzeln werden gereinigt und auf einer Schnur aufgefädelt zum Trocknen aufgehangen. Vor dem Trocknen werden die Wurzeln in heisses Wasser getaucht, was die Wirkstoffe in ihr erhöhen sollen.

Geschmack & Geruch :

bitter, süss & muffig

Verwendung in der Küche/Haushalt:

Kulinarisch soll sie ein Genuss sein. Die Wurzeln können roh in Salaten verwendet werden oder man kocht sie wie Karotten. Die Stiele junger Blätter kann man schaben und wie Sellerie zubereiten. Sehr gut geeignet für Haarkuren.

Tee – Zubereitung:

  • 2 TL getrocknete Klettenwurzeln
  • 1 Tasse Wasser

Das kalte Wasser über die Wurzeln  giessen und über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Morgen den Kaltauszug aufkochen und abfiltern. Er kann bei Magenbeschwerden getrunken werden. Vielleicht ein wenig mit Honig süssen.

Räucheranwendung & Mystik

Eine Kletten-Räucherung vertreibt negative Energien aus dem Haus und schützt vor dem Neid.

Die Klettenwurzel wird getrocknet und als Kette um den Hals getragen. Sie schützt vor negativen Fremdeinflüssen. Ein getrockneter Klettenzweig schützt vor dem bösen Blick.

Nebenwirkungen:

Keine bekannt. Bitte auch meinen Hinweis vor einer möglichen Anwendung lesen!

(Grosse Klette)

(Grosse Klette)

Wenn euch meine Texte und Arbeit ein paar Talerchen wert sind, würde ich mich über eine Zuwendung freuen ☽✪☾
Celticgarden unterstützen:

Kommentar verfassen