Andere Namen : Vogelsternmiere, Hühnerdarm, Mäusedarm

Die Vogelmiere ist so klein und unscheinbar. Ihr Name Stellaria kommt aus dem lateinischen von Stella, was Stern bedeutet. Ihre Blüten sehen aus wie klitzekleine Sterne. Die Vogelmiere wird in vielen Ländern als Vogel – und Geflügelfutter verwendet. In den Weinbergregionen wird sie reichlich kultiviert, weil sie dort den Boden feucht hält. Sie soll schon seit der Steinzeit bekannt sein und enthält viele Mineralsalze, Kalium und Vitamin C. Die Vogelmiere schmeckt gut in Salaten, aber man sollte nur die Blätter verwenden, da die Stiele mitunter sehr „zäh“ sein können.

Volksheilkunde :

Erkältungen, Hämorrhoiden, Geschwüren, Quetschungen, Ausschlägen, Rheuma, Lungenerkrankungen, kleinen Wunden, Atemwegserkrankungen, Ekzemen, Scheidenkatarrh, Schuppenflechte, Abszesse und juckenden Hautbeschwerden

Eigenschaften :

kühlend,schmerzlindernd, blutreinigend, blutstillend,harntreibend, schleimlösend, juckreizlindernd

Inhaltsstoffe :

Kalium, Kieselsäure, Mineralsalze, Rutin, Saponine und viel Vitamin C

Verwendung:

das ganze Kraut

Darreichungsform :

Aufgüsse, Tee, Salben, Bäder

Vorkommen :

Gärten, Schuttplätzen, Äckern

Blütezeit :

April – November

Sammelzeit : 

ganzjährig

Verwechslung mit anderen Pflanzen :

keine Verwechslung

Naturschutz :

nicht geschützt

 

vogelmiere (1)kl

Anbau :

Die Vogelmiere ist eine winterharte Kulturpflanze. Die Vermehrung kann zu jeder Zeit durch Aussaat vorgenommen werden

Ernte & Trocknung :

Man nimmt die gesamte Pflanze für Umschläge immer frisch oder auch getrocknet.

Geschmack & Geruch :

mild & geruchlos

Verwendung in der Küche/Haushalt/Kosmetik/Tierhaltung:

Die Vogelmiere kann bei Salaten zugefügt und auch als Gemüse gekocht werden. Sie ist auch sehr lecker in Quark zubereitet. In der heutigen Zeit findet die Vogelmiere oft Verwendung in den Smoothies.

Tee – Zubereitung:

  • 2 TL getrocknete Vogelmiere
  • 1 Tasse Wasser

Das kochende Wasser über das Kraut  giessen und ca. 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen und abfiltern. Vielleicht ein wenig mit Honig süssen. Der Tee eignet sich gut bei Rheuma und wird oftmals bei einer Frühjahrskur getrunken.

Räucheranwendung & Mystik

Eine Vogelmieren-Räucherung wurde beim Beschreien und Verhexen sehr stark verräuchert.

Wurde den Menschen von damals die Vogelmiere im Garten zuviel, wurde am Johanni-Tag während des 12 Uhr Läutens in allen vier Ecken die Vogelmiere gejätet. So dachte man, das man sie ausrotten kann.

Nebenwirkungen:

Bitte auch meinen Hinweis vor einer möglichen Anwendung lesen!

vogelmiere (2)kl

Durch Angabe der Quelle – www.celticgarden.de – können meine Texte und Fotos kopiert und veröffentlicht werden.

12 Gedanken zu „Vogelmiere – Stellaria media

  1. Ich habe das schon weitergegeben, weil ich für den Artikel ein schöners Foto haben wollte, aber leider kann ich es hier nicht mehr abändern ;). Aber vielen Dank für deine Aufmerksamkeit 🙂

  2. Vogelmiere hat andere Kronblätter. Die wären weiter gespalten. Auf Deiner Webseite ist wirklich Vogelmiere zu sehen. Nur die Pflanze hier ist ein Hornkraut. Die Verwechslung ist zwar nicht gefährlich, nur ist Vogelmiere geschmacklich ansprechender und nicht so „strohig“ 😉

  3. Hab jetzt keine muße zu suchen deshalb frag ich hier……gibts das alles auch in Buchform zum ins regal stellen oder kann mir hier jemand was ans Herz legen so was in die Richtung Kräuter aus unserer Gegend. Mit wirkung usw. Also wie diese posts hier so kurz und knapp. ^^

  4. Leider ist der Geschmack nicht so toll. Einfach nur nach Gras. Da es aber auch unter Schnee wächst lässt er sich im Winter gut unter andere Salate mischen.

Kommentar verfassen