Andere Namen : Marienmantel, Marienkraut, Taublatt, Taumantel, Mantelkraut, Taufänger, Herrgottsmantel

Das Wort Alchemilla heisst so gut wie kleines Wunder. Die Menschen früher dachten an ein Wunder, weil die Blätter des Frauenmantels das Wasser halten können. Im Mittelalter wurde die Pflanze bei Menstruationsbeschwerden verordnet und eingenommen. Der Frauenmantel ist eine Pflanze der Frauenkrankheiten.

 

Volksheilkunde :

Entzündungen, Blutungen, Ausfluss, Wechseljahre, Scheidenausfluss, starker oder unregelmässiger Menstruation, Durchfall, Hauterkrankungen, Mund – und Rachenraumentzündungen, Blähungen, Wunden

Eigenschaften :

zusammenziehend, blutungsstillend, entzündungshemmend, wundheilend, krampflösend

Inhaltsstoffe :

Saponin, Gerbstoffe, Flavonoide, Harz

Verwendung :

Verwendet wird die ganze Pflanze

Darreichungsform :

Tinkturen, Tee (Aufguss), Gurgelwasser, Umschläge, Bäder

 

Vorkommen :

Wegränder, kultiviert in Gärten, Wiesen, Bachränder, unter Gebüsche

Blütezeit :

Mai-August

Sammelzeit :

Mai-August

Verwechslung mit anderen Pflanzen :

keine Verwechslung

Naturschutz:

nicht geschützt

(Frauenmantel)

(Frauenmantel)

 

Anbau :

Der Frauenmantel ist eine winterharte Pflanze, der die Sonne aber auch den Halbschatten mag. Die Vermehrung erfolgt im Frühling durch Aussaat oder im Herbst durch Teilung.

Ernte :  

Geerntet wird gleich bei der Öffnung der Blüten. Es wird die ganze Pflanze geschnitten. Wer nur die Blätter verwenden möchte, schneidet sie vor der Blüte. Alle Teile werden für Aufgüsse oder Extrakte getrocknet.

Geschmack & Geruch :

bitter & geruchlos

Verwendung in der Küche/Haushalt:

Man kann den Frauenmantel als Badezusatz verwenden oder die jungen Blätter als Gemüse oder Salat.

 

Tee – Zubereitung:

  • 2 TL getrockneter Frauenmantel
  • 1 Tasse Wasser

Das kochende Wasser über das Kraut  giessen und ca. 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen und abfiltern. Vielleicht ein wenig mit Honig süssen. Bei Wechseljahrenbeschwerden und Menstruationsproblemen. Regt die Milchbildung an. Es können bis zu 3 Tassen täglich getrunken werden.

Räucheranwendung & Mystik

Eine Frauenmantel-Räucherung wurde in früheren Zeiten bei Fruchtbarkeitsritualen verräuchert. Dieses Räucherwerk beruhigt auch hitzige Gemüter.

Nebenwirkungen:

keine bekannt

(Frauenmantelblüte)

(Frauenmantelblüte)

Durch Angabe der Quelle – www.celticgarden.de – können meine Texte und Fotos kopiert und veröffentlicht werden.

Wenn euch meine Texte und Arbeit ein paar Talerchen wert sind, würde ich mich über eine Zuwendung freuen 😉

3 Gedanken zu „Frauenmantel – Alchemilla vulgaris

Kommentar verfassen