Andere Namen :  Kalbsfuss, Eselsohr, Aronkraut, Trommelschlegel

Der Aronstab wird heute nicht mehr verwendet. Im Mittelalter war er eine wichtige Heilpflanze bei Magenbeschwerden. Er wurde pulverisiert, mit anderen Kräutern gemischt und vor dem Essen verabreicht. Seine Giftigkeit verliert der Aronstab durch Wärmeeinwirkung, wie z. B. durch kochen der Wurzelstöcke. Frauen nahmen die Wurzeln oder auch die Blätter des Aronstabs in ihre Schuhe, damit sie unwiderstehlich werden.

Volksheilkunde :

Magenbeschwerden, Darmbeschwerden, Bronchitis, Wunden

Eigenschaften :

schleimlösend, wundheilend, schweisstreibend, harntreibend

Inhaltsstoffe :

Aronin, Saponin, Stärke

Verwendung :

Wurzeln, Blätter

Darreichungsform :

Pulver, Tinktur

Vorkommen :

Laubwälder, Hecken, Gebüsche

Blütezeit :

April – Mai

Sammelzeit :

März (Wurzelstöcke)

April (Blätter)

Verwechslung mit anderen Pflanzen :

Bärlauch

Naturschutz:

geschützt

(Aronstab)

(Aronstab)

 

Anbau :

Der Aronstab ist eine Wildpflanze, der auch den Schatten mag.

Ernte & Trocknung :

Die Wurzelstöcke werden nach dem Ausgraben gründlich gereinigt, geschält, halbiert und an Schnüren aufgehängt zum trocknen.

Geschmack & Geruch :

brennend scharf  & aasartig

Verwendung in der Küche/Haushalt/Kosmetik/Tierhaltung:

Die Wurzelstöcke wurden in früherer Zeit geröstet und gegessen. Sie sind sehr stärkereich. Sie wurden mit Essig gekocht und sollen süss schmecken. Die Wurzeln dienten in früheren Zeiten auch als Mehlersatz.

Räucheranwendung & Aberglauben

Eine Aronstab-Räucherung sollte nicht von Anfängern vorgenommen werden. Er eignet sich gut für Liebes-Räucherungen.

Wenn man sich den Aronstab unters Kopfkissen legt, wird man nicht von Albträumen heimgesucht.

Nebenwirkungen:

Der Aronstab wird heutzutage nicht mehr in der Schulmedizin verwendet. Es gab schon reichlich Todesfälle, durch den Genuss des Aronstabs. Bitte keine Eigenversuche mit dieser Pflanze durchführen!!!

Bitte beachtet, dass diese Vorstellung den Gang zu einem Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzt. Dazu auch meinen Hinweis auf der Startseite lesen!

(Blätter des Aronstabs)

(Blätter des Aronstabs)


Wenn euch meine Texte und Arbeit ein paar Talerchen wert sind, würde ich mich über eine Zuwendung freuen 😉


 

Kommentar verfassen