Pfefferminzsirup hilft besonders bei Konzentrationsschwäche und Erschöpfung. Es wird bei Bedarf 1 Esslöffel davon eingenommen.

2 Handvoll frische Pfefferminzblätter in ca. 1 Liter Wasser für 30 Minuten einweichen lassen und danach abfiltern.

1,5 kg Zucker hinzu tun und sehr gut umrühren.

Der Sirup sollte kühl gelagert werden.

Fertig ist eure „Konzentrations-Bombe“ 😉

13 Gedanken zu „Pfefferminz-Sirup bei Konzentrationsschwäche

  1. hmmmmm…ich vermute jetzt mal, dass der Zucker schnell Energie geben soll, ob Xylit da geeignet ist?????….wenn du ihn probiert hat und es wirkt dann poste doch mal deine Erfahrungen liebe Britt……LG

  2. nein nicht unbedingt 🙁 Bei mir sind es 250 ml Wasser und 500 g Zucker. Entweder nehme ich Rohrockrzucker oder vielleicht geht es ja auch mit Xylit oder Agavensirub?

Kommentar verfassen