Wusstet ihr das man Quittenkerne als Hustenbonbons lutschen kann?  Die Quittenkerne müssen von dem restlichen Fruchtfleisch gereinigt werden und gut getrocknet werden. Dann können sie als Hustenbonbons gelutscht werden. Durch das Lutschen werden schleimige Substanzen auf den Quittenkernen freigesetzt. Sie sollen Reizhusten Bronchitis und auch Halsschmerzen lindern.

VORSICHT BEI KINDERN : Bitte die Kerne nicht zerbeissen, weil in dem Kern Blausäureglykoside sich befindet und es auch sehr bitter schmeckt.

quince-88417_1280

 

14 Gedanken zu „Quittenkerne als Hustenbonbons

  1. die eignen sich auch sehr gut bei Verbrennungen. Kerne in kaltes Wasser legen. Eine Weile warten bis das Wasser geliert. Gel auf die Verbrennung auftragen. (hat meine Oma so gemacht ( 🙂 )

  2. Adi Reinefeld Auch wenn Du nicht auf Quitten stehst, wäre das doch vielleicht etwas, d. Du ihnen abgewinnen könntest … ich versuche es nächstes Jahr mal …

  3. Wie schade, dass ich das nun gerade erst lese! Ich habe vorgestern kiloweise Quitten verarbeitet und alle Kerne sind schon im Biomüll. Nächstes Jahr dann … 😉 Danke für die Info!

  4. Doch es hilft wirklich. 🙂 Wunderschönes Foto, das sind Birnenquitten oder?
    Gruß Claudia

Kommentar verfassen