Habt ihr schon mal Fichtenmarmelade probiert? Ich noch nicht und ich werde es bestimmt in der nächsten Zeit tun . Junge hellgrüne Fichtentriebe könnt ihr ab März sammeln gehen. Ich hatte hier auch schon mal über den Fichtenknospen-Sirup geschrieben, der sehr gut bei Erkältungen ist. Die Fichte ist ein grosser Heiler des Waldes. Gerade bei Erkältungserkankungen wirkt sie sehr gut, wie auch ihre Vertreter die Tanne und die Kiefer. Aber die Fichte hat das grösste Potenzial für eine Heilung.

Aber nun wollen wir eine Fichtenmarmelade zubereiten. 🙂

Dazu benötigt ihr:

500 ml Fichtentriebe

500 ml Wasser oder Orangensaft

500 g Gelierzucker

Saft von einer halben Zitrone

Die Fichtentriebe werden mit dem Wasser oder dem Orangensaft für ca. 5 Minuten gekocht. Dann wird alles schön durch ein Sieb gefiltert. Die Fichtentriebe könnt ihr danach nochmal richtig doll ausdrücken. Nun fügt ihr den Gelierzucker und den Zitronensaft hinzu. Aufkochen lassen und noch für weitere 5 Minuten köcheln lassen. Wenn ihr alles fertig habt, müsst ihr die Fichtenmarmelade sofort in heisse Gläsern füllen und gut verschliessen.

Fertig ist eure Waldmarmelade!

Ich wünsche euch Guten Appetit

Eure Katuschka

Wenn euch meine Texte und Arbeit ein paar Talerchen wert sind, würde ich mich über eine Zuwendung freuen 😉

(Fichtenknospen)

(Fichtenknospen)

9 Gedanken zu „Fichtenmarmelade selber machen

  1. Kennt einer das Buch „die Wawuschels mit den grünen Haaren“?
    Die aßen mit Vorliebe Tannenzapfenmarmelade

  2. danke für das Rezept, werde ich machen liebe grüße

Kommentar verfassen