Für ein Kiefernspitzen-Naschwerk nehmt ihr die jungen Maitriebe der Waldkiefer. Zuerst wascht ihr die Maitriebe gründlich und lasst sie gut abtropfen. Dann schichtet ihr die Kiefernzweige in sterilisierte Einmachgläsern und übergiesst sie mit eurem Lieblings-Honig. Die Einmachgläser nicht ganz bis zum Rand mit den Zweiglein und den Honig füllen, ein wenig Luft lassen. Nun verschliesst ihr die Gläser gut. Sie sollen kühl und lichtgeschützt gelagert werden.

Im Herbst oder im Winter könnt ihr die Kiefernzweige nun naschen. Sie haben einen angenehmen säuerlichen Geschmack und sind sehr zart. Dieser Kiefern-Honig ist auch perfekt zum Süssen von Tees.

Eure Katuschka )O(

Wenn euch meine Texte und Arbeit ein paar Talerchen wert sind, würde ich mich über eine Zuwendung freuen 😉

(Kiefernspitzen)

(Kiefernspitzen)

 

 

3 Gedanken zu „Kiefernspitzen in Honig zum Naschen

  1. Ich kenn das nur mit Fichtenspitzen. Den Honig nehme dann in Grünen Tee.
    LG. sere

Kommentar verfassen