Andere Namen : Echter Ehrenpreis, Heilsamer Ehrenpreis, Männertreu, Heil aller Welt, Wundkraut

Im Spätmittelalter war der Ehrenpreis ein sehr beliebte Heilpflanze. Der Ehrenpreis war zu dieser Zeit das Wundermittel und es wurde sogar ein 300 Seiten langes Buch über ihn geschrieben. Im späten 18. Jahrhundert trank man den Ehrenpreis überwiegend als Tee-Ersatz. In Mitteleuropa gibt es sehr viele Arten, wie zum Beispiel der Gamander-Ehrenpreis, wie im Artikelfoto zu sehen. Der Gänseblümchen-Ehrenpreis wird als Beschreikraut vor Verhexung und Verschreiung verwendet.

Volksheilkunde :

Bronchialbeschwerden, Rheuma, Arthritis, Hautleiden, Magenverstimmung, kleinere Wunden, Verdauungsbeschwerden, Blutreinigung, Juckreiz, Gicht, Asthma, Blasenentzündung, Nervosität, Durchfall

Eigenschaften :

zusammenziehend, harntreibend, schleimlösend, blutreinigend, appetitanregend, entzündungshemmend, hustenstillend, verdauungsfördernd, auswurffördernd

Inhaltsstoffe :

Gerbstoffe, Bitterstoffe, Vitamin C, ätherische Öle

Verwendung :

gesamte Pflanze ohne Wurzel

Darreichungsform :

Tee, Saft, Gurgelwasser, Bäder, Packungen ( Rheuma), Tinktur

Vorkommen :

Waldränder, Wiesen, Gebüsche

Blütezeit :

Juni – August

Sammelzeit : 

Juni – August (blühendes Kraut)

Verwechslung mit anderen Pflanzen :

Mit anderen Ehrenpreis-Arten. Die anderen Ehrenpreis-Arten können genauso verwendet werden, haben aber nicht so grosse Eigenschaften wie der echte Ehrenpreis. Oftmals wird der Ehrenpreis mit dem Gundermann verwechselt.

Naturschutz :

Nicht geschützt!

Anbau :

Der Ehrenpreis ist eine winterharte Wildpflanze, der im eigenen Garten angepflanzt werden kann. Sofern er sich nicht schon von alleine angesiedelt hat. Er liebt einen sauren Boden und die Sonne, aber er kommt auch mit Halbschatten ganz gut zurecht. Die Vermehrung erfolgt im Herbst durch Aussaat oder durch Teilung im Frühjahr oder durch halbreife Stecklinge im Sommer.

Ernte & Trocknung :

Der Ehrenpreis wird während der Blüte geerntet und für Aufgüsse schonend getrocknet. Die Blätter dürfen nicht braun werden.

Geschmack & Geruch :

würzig, aromatisch & bitter

Verwendung in der Küche/Haushalt/Kosmetik/Tierhaltung:

Der Ehrenpreis wird als Tee-Ersatz gerne genommen. Genauso können seine Blätter in Wildkräutersalaten beigegeben werden.

Tee – Zubereitung:

  • 2 TL getrocknetes Ehrenpreiskraut
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Für eine Tee-Zubereitung nimmt man 2 Teelöffel getrockneten Ehrenpreis und übergiesst ihn mit 250 ml kochendem Wasser. Für mindestens 10 Minuten ziehen lassen. Gut abfiltern und vielleicht mit ein wenig Honig süssen. Er kann bei Verdauungsbeschwerden und gereiztem Hals getrunken werden.

Ehrenpreis-Tinktur:

Eine Ehrenpreis-Tinktur wird überwiegend äusserlich bei Juckreiz der Haut verwendet. Um diese Tinktur herzustellen, werden 10 g Ehrenpreis mit 80 – 100 ml 40% Alkohol übergossen und für 2 Wochen an einem hellen Platz stehengelassen. Es sollte öfters durchgeschüttelt werden. Danach abfiltern und in dunkle Fläschen umfüllen. Äusserlich nimmt man sie als Einreibung. Wer sie innerlich einnehmen möchte, mischt dazu 3x täglich 10-15 Tropfen in Kräutertee oder Wasser.

Räucheranwendung & Aberglauben

Für eine Räucherung nehmt ihr das getrocknete Kraut des Ehrenpreises. Diese Räucherung hilft uns mit den Naturgeistern in Kontakt zu kommen. Deshalb ist es auch ratsam, diese Räucherung im Freien zu tätigen. Sie öffnet unseren Geist und dadurch sind wir fähig, um einmal in unsere Gefühlswelt hineinzuschauen. Die Räucherung gibt uns Mut um Nein sagen zu können.

Als Amulett wird der Ehrenpreis vor Beschreiung und Verhexung getragen. Dazu nehmt ihr das getrocknete Kraut und gibt es in einen kleinen Leinenbeutel, den ihr am Körper tragt.

Nebenwirkungen:

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt, wenn die Einnahme im üblichen Gebrauch liegt. Bitte beachtet, dass diese Heilpflanzen-Vorstellung den Gang zu einem Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzt. Bitte auch meinen Hinweis vor einer möglichen Anwendung lesen!

ehrenpreis_echter

(Echter Ehrenpreis)

 


Wenn euch meine Texte und Arbeit ein paar Talerchen wert sind, würde ich mich über eine Zuwendung freuen.
Celticgarden unterstützen:


 

Ein Gedanke zu „Ehrenpreis – Veronica officinalis

Kommentar verfassen