Räuchern mit Waldmeister ist leider in Vergessenheit geraten. Im Mittelalter hat man die Räucherungen dafür genommen, um Frauen bei der Geburt zu unterstützen und das Neugeborene vor den bösen Blick zu schützen. Eine Waldmeister-Räucherung ist stark „hexenabwehrend“. Allgemein ist er dafür bekannt, alles schlechte von uns zu weisen. Wer hektisch durch den Alltag geht, der kann sich abends bei einer Waldmeister-Räucherung eine tiefe Entspannung erhoffen. Vorausgesetzt man kann sich fallen lassen und alles hinter sich lassen. Es ist eine Räucherung für innere Einkehr und sehr grosser Ruhe. Einfach mal die Seele baumeln lassen.

Für ein Waldmeister-Räucherwerk wird die komplette Pflanze, samt Blüten getrocknet. Waldmeister lässt sich gut mit Pfefferminze, Harzen und Johanniskraut mischen.


 

Wenn euch meine Texte und Arbeit ein paar Talerchen wert sind, würde ich mich über eine Zuwendung freuen 😉


 

4 Gedanken zu „Waldmeister Räucherwerk

Kommentar verfassen