Ich sagte ja schon, das die Menschen im Mittelalter mit ihren Zutaten, die sie damals hatten, sehr experimentierfreudig waren. So auch der grosse Seher und Arzt Nostradamus. Von ihm zeugt das folgende Rezept. Es soll bei der vorzeitigen Erschlaffung der Haut helfen und auch gut in den Wechseljahren helfen. Hmmmm…..vielleicht sollte ich das mal ausprobieren? 😉

Ihr nehmt ein Glas Honig und steckt jeweils ein Zweiglein Brunnenkresse, Weinraute, Rosmarin und Salbei hinein. Alles gut verschliessen und für 8 Wochen ziehen lassen.

Wenn dieser Honig nun gut durchgezogen ist, nehmt ihr einen Teelöffel in eine Tasse aufgekochtes Wasser und trinkt es sehr langsam und gemächlich ;). Denkt dran in der Ruhe liegt die Kraft! Täglich bitte nur eine Tasse.

Ich wünsche euch ewige Jugend!

Eure Katuschka )O(

Wenn euch meine Texte und Arbeit ein paar Talerchen wert sind, würde ich mich über eine Zuwendung freuen ☽✪☾

Celticgarden unterstützen:

(Nostradamus)

(Nostradamus)

 

8 Gedanken zu „Honiggetränk für die Frau in den Wechseljahren und gegen die Erschlaffung der Haut

  1. Im Ayurveda sagt man, dass Honig, über 40°c erhitzt, schwer verdaulich wird…es ist immer so schwer sich zu orientieren. ..aber die Erfahrungswerte zählen wohl am Ende auch 😉 Danke für das Rezept

  2. Die Parakresse wird auch pflanzliches Botox genannt. Hatte mir mal vor einiger Zeit etwas bestellt, aber noch nicht ausprobiert.

  3. Hallo, was ist denn mit Raute genau gemeint? – Die Idee ein Honiggetränk zu machen gefällt mir. Danke

Kommentar verfassen