Thymian kann frisch oder getrocknet als Tee aufgekocht werden. Wenn ihr frischen Thymian bevorzugt, sollte ihr immer das Vierfache nehmen, als beim getrockneten Thymian. Dieses Heil – und Gewürzkraut hat viele positive Eigenschaften und lindert unsere Beschwerden bei Reizhusten, Erkältungen, Atemwegsinfektionen, Mandelentzündungen, Grippe, Mund – und Schleimhautentzündungen, Husten, Halsschmerzen, Heiserkeit, Keuchhusten, Zahnfleischentzündungen und Asthma. Bei diesen Beschwerden können wir diese Heilpflanze als Tee oder Inhalation verwenden.

Seine positiven Eigenschaften auf unserem Körper sind sehr vielfältig. Thymian wirkt antibakteriell, pilzhemmend, schleim – und krampflösend, hustenstillend und entzündungshemmend. Wegen seiner krampflösenden Eigenschaft leistet diese wunderbare Pflanze auch bei Unterleibskrämpfen während der Menstruation gute Dienste.

Für einen Thymian-Tee nehmt ihr 2 Teelöffel getrocknetes Thymiankraut und übergiesst es mit einer Tasse kochendem Wasser (250 ml). Ca. 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen, damit die wertvollen ätherischen Öle sich nicht verflüchtigen können. Dann filtert ihr den Tee ab und süsst ihn ein wenig mit Honig, weil Thymiantee doch einen sehr bitteren Geschmack aufweist und der Honig dann auch seine positiven Eigenschaften entfalten kann. Wenn ihr frischen Thymian bevorzugt nehmt bitte das Vierfache an Teelöffeln, weil frischer Thymian nicht ganz so intensiv ist, wie getrockneter Thymian. Es können 3 Tassen täglich getrunken werden. Wenn ihr an einer Schilddrüsenüberfunktion leidet, müsst ihr ein wenig vorsichtig mit diesem Heilkraut sein, weil der Thymian die Aktivität der Schilddrüse erhöht.

„Bitte beachtet, dass dieses Rezept den Gang zu einem Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzt. Bitte auch meinen Beitrag dazu auf der Startseite lesen!“

thymiantee gegen erkältungen

Frischer Thymian aus dem Garten


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zu meiner Arbeit sehr freuen!
Celticgarden unterstützen:


 

15 Gedanken zu „Thymian-Tee ist sehr wirksam gegen Erkältungen

  1. Ich mische Thymian, Spitzwegerich und Pfefferminze oder Melisse als Tee. Sehr zu empfehlen bei Husten und Erkältung. Gute Besserung allen, die gute Besserung brauchen.

  2. Und wie wirkt Thymian bei Autoimmunkrankheiten wie zb. Hashimoto? Ich werd und werd meine Erkältung nicht los. Trinke auch Thymian. .. ob das eher hinderlich dann ist?

  3. Lies bei Quendel oder Sandthymian nach, hier steht einiges. (Maria Treiben)

  4. Sissi Wedemeyer in welcher Form denn? Zum Einreiben oder auch zum Einnehmen? Danke im Voraus!

  5. Thymian Sirup schmeckt und hilft auch sehr gut.

  6. Aloe Vera hilft auch gut gegen fibro. Ich führe inzwischen ein beschwerdefreies leben

  7. Ich habe mir gerade Thymiankraut aus dem Bioladen geholt, allerdings nicht gegen eine Erkältung, sondern wegen der – in einem englischsprachigen Artikel – erwähnten außergewöhnlich guten Wirkung gegen Fibromyalgie. Leider habe ich im Netz nichts in deutscher Sprache gefunden. Kannst Du da helfen?

  8. Besser als chemische Schleimlöser, die ja auch immer gerne Kindern verschrieben werden. Bisschen Honig mit rein und nicht all zu lange ziehen lassen…mein Sohn liebt es!

Kommentar verfassen