Ein Buchen-Räucherwerk verströmt einen holzigen Duft. Für ein Räucherwerk könnt ihr die Blätter, Späne, Holz oder auch die Rinde nehmen. Die Buche wurde in früheren Zeiten für eine Wunscherfüllung verräuchert. Sie ändert aber auch unsere Sichtweisen bei schwerwiegenden Problemen, aus denen wir manchmal keinen Ausweg finden. Die Buche bringt Klarheit und Ordnung in unser Leben. Denn oftmals befinden wir uns in einem Gedanken-Labyrinth und haben dadurch keinen klaren Gedanken mehr. Eine Buchen-Räucherung zeigt uns den Weg, der uns auf den Boden der Realität zurückbringt. Wenn wir diesen Schritt erlangt haben, haben wir durch die Problemverarbeitung einen grossen Schritt unserer eigenen „Weisheit“ erlangt und werden das nächste Mal mit anderen Gedanken und Gefühlen an die Sache herangehen.

Die Buche mischt sich gut mit Fichtenharz. Für so ein Räucherwerk müsst ihr die Blätter vorher trocknen.


Wenn euch dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich um einen „Energieausgleich“ sehr freuen.
Celticgarden unterstützen:


 

6 Gedanken zu „Räucherpflanzenlexikon ~ Buchen Räucherwerk

Kommentar verfassen