Der Spitzwegerich gehört zu den beliebtesten Heilkräutern. Die Wegerich-Arten waren schon in der germanischen Heilkunde gross im Ansehen. Früher wurde Spitzwegerich oder Breitwegerich pur genommen, das heisst, seine Blätter wurden direkt oder als Brei auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Heutzutage wird er lieber in Form einer Salbe verwendet. Diese Salbe lindert Beschwerden bei Insektenstichen, Juckreiz, Blutungen, kleinen Wunden, Fussblasen, Entzündungen, Hautbeschwerden, wie zum Beispiel bei Ekzemen, aber auch bei Zeckenstichen, die nach der Entfernung der Zecke fürchterlich jucken. Der Spitzwegerich hat wundheilende, kühlende, entzündungshemmende, antibiotische und pilzhemmende Eigenschaften. Wobei ich feststellen musste, dass frischer Presssaft aus Spitzwegerichblättern wirkungsvoller sind, als Tinkturen, Tee oder Salben. Aber diese Spitzwegerichsalbe reicht allemal, wenn wir unterwegs beim wandern oder spazierengehen sind.

Zutaten:

  • 1 Handvoll Spitzwegerich- oder Breitwegerichblätter
  • 200 ml Öl eurer Wahl
  • 15 g Bienenwachs

Zubereitung:

Am besten ist es, wenn ihr die Wegerichblätter in dem Öl zerkleinert oder püriert, weil dadurch der Saft austreten kann. Denn in ihm stecken die Eigenschaften, die wir benötigen. Das Öl mit dem „Wegerichmus“ zum kochen bringen und gleich wieder vom Herd nehmen und ein paar Stunden ziehen lassen. Wenn das Öl erkaltet ist, wird alles abgefiltert. Nun erhitzt ihr das Bienenwachs bis es flüssig geworden ist und rührt es unter das Wegerich-Öl, bis sich eine Salbenkonsistenz gebildet hat. Kleine Döschen oder andere Gefässe sterilisieren und eure Notfallsalbe hineinfüllen. Diese Salbe hält bis zu 3 Monate.

Hinweis: Manche Menschen reagieren allergisch auf Wegerich-Arten. Bitte beachtet, dass diese Salbe den Gang zu einem Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzt. Bitte auch meinen Hinweis vor einer möglichen Anwendung lesen!

spitzwegerich

(Spitzwegerich)


Wenn euch meine Texte und Arbeit ein paar Talerchen wert sind, würde ich mich über einen „Energieausgleich“ sehr freuen.
Celticgarden unterstützen:


 

Kommentar verfassen