Bertrand Heidelberger lebte von 1845 – 1925. Er mischte die berühmte Heidelberger sieben Kräuter Mischung, die aus Anis, Bibernell (klein), Fenchel, Kümmel, Schafgarbe, Wermut und Wacholder bestand. Er wollte damit ein Heilkräuterpulver mischen, dass für die Drüsenstärkung, Entschleimung, Entgiftung und zum allgemeinen Erhalt des Gesundheitszustandes des Körpers beiträgt. Er war der Meinung, dass zuvieler Schleim im Körper zu massiven gesundheitlichen Problemen führt. Er fand heraus das Bitterkräuter, zusammengemischt, ihm halfen mit seinen Krankheiten fertig zu werden. Diese sieben Heilkräuter haben eine schleimlösende, entgiftende, heilende und schleimausscheidene Eigenschaft. Heidelberger gab an, dass seine Kräutermischung den Stoffwechsel im Körper positiv beinflusst, wie zum Beispiel die Funktion der Schilddrüse. Er meinte, dass das Zusammenspiel der sieben Kräuter das ganze Geheimnis dieses Heilkräuterpulvers ist. Denn erst in ihrer gemeinsamen Anwendung, kommen ihre magische Eigenschaften vollends zur Wirkung.

Um selber dieses Heilpflanzenpulver herzustellen, bedarf es nicht viel:

  • 20 g Wermut
  • 20 g Anis
  • 20 g Schafgarbe
  • 25 g Wacholderbeeren
  • 25 g Fenchel
  • 25 g Kümmel
  • 45 g Bibernellwurzel, kleine

Alle Heilkräuter müssen getrocknet und zerkleinert werden. Dann werden alle Kräuter gemischt und im Mörser zu einem Pulver verarbeitet. Einnehmen könnt ihr das Heilkräuterpulver in Honig, auf einer Oblate oder auch im Tee. Wenn ihr das Pulver in Tee einnehmt, so dürft ihr den Kräutersatz nicht abfiltern, sondern zusammen mit dem Tee herunterschlucken. Ansonsten wird 2 x täglich (morgens und abends) eine Messerspitze voll eingenommen.

Die sieben Heilpflanzen, die zusammen was bewirken:

Anis (Pimpinella anisum): Anis ist für seine schleimlösende Eigenschaft der Atmungsorgane bekannt. Er wirkt immunsystemstärkend und krampflösend.

Kleine Bibernelle (Pimpinella saxifraga): Die kleine Bibernelle ihre Eigenschaften sind harntreibend und schleimlösend. Sie wird oftmals für die Blutreinigung verwendet.

Fenchel (Foeniculum vulgare): Fenchel ist dem Anis in seiner Wirkung sehr ähnlich. Allerdings ist sein ätherisches Öl stärker, als das des Anis. Daher wirkt es auch besser auf die Atmungsorgane.

Kümmel (Carum carvi): Der Kümmel wirkt gleich wie der Anis und der Fenchel. Seine Eigenschaften sind vielfältig, wie zum Beispiel drüsenanregend, beruhigend und krampflösend.

Schafgarbe (Achillea millefolium): Die Schafgarbe ist wohltuend für unsere Gefässe. Sie wirkt wundheilend, krampflösend, stoffwechselanregend, ausleitend und blutreinigend.

Wacholderbeeren (Juniperus communis): Der Wacholder seine Eigenschaften sind harntreibend, blutreinigend und sehr kräftigend auf alle Drüsen.

Wermut (Artemisia absinthium): Wermut ist das Bitterkraut schlechthin. Seine Wirkung reicht von krampflösend, schmerzstillend, entgiftend und blutreinigend.

Bitte beachtet, dass diese Vorstellung den Gang zu einem Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzt. Bitte auch meinen Hinweis vor einer möglichen Anwendung lesen!

heidelberger 7 kräuterpulver


Wenn euch meine Texte und Arbeit ein paar Talerchen wert sind, würde ich mich über einen „Energieausgleich“ sehr freuen.
Celticgarden unterstützen:


13 Gedanken zu „Das magische sieben Heilkräuterpulver

  1. Ich hab meinen größten Töchtern / Schwiegertochter einen Mörser geschenkt vor 1 Jahr , meine jüngste Tochter muss für mich dann spionieren ob er in Gebrauch ist ! Hi hi , ist er ✅

  2. Liebe Katuschka, ich verfolge deine Beiträge schon einige Zeit und bin begeistert. Vielen Dank, dass du dein Wissen mit uns teilst, und das kostenfrei. Deine kleinen E-books finde ich klasse!

Kommentar verfassen