Porree ist ein leckeres und gesundes Wintergemüse und sollte in keinem Garten fehlen, weil er den ganzen Winter über geerntet werden kann. Heutzutage wird der Porree viel zu wenig in der Küche verwendet. Er eignet sich vorzüglich gebraten, ausgebacken, gedünstet, überbacken und als Rohkost. Aber auch in Suppen ist er lecker. Er kann mit Karotten, Knollensellerie und Petersilienwurzel zusammen angerichtet werden. Heute möchte ich euch die Variante aufschreiben, die ich selber am liebsten mag. Das Rezept ist für ca. 2-3 Personen, dementsprechend wie gross der Appetit ist 😉

Zutaten:

  • 500 g Porree
  • Salz
  • Mehl
  • 2 Eier
  • Paniermehl

Die Porreestangen müssen vorher etwas gereinigt werden, weil sich Erde zwischen den einzelnen Blätter ansammelt. Danach wird jede Stange in 6-10 cm grosse Stücke geschnitten und in wenig Salzwasser gar gedünstet. Zum Abtropfen beiseite stellen. Das Frittierfett in der Zwischenzeit erhitzen. Ihr könnt dafür die Fritteuse oder den Frittiertopf nehmen.

Das Mehl, Ei und Paniermehl in jeweils einen eignen tiefen Teller füllen und die Porreestücke darin erst in Mehl, dann im Ei und zuletzt in Paniermehl wenden. Nun legt ihr den Porree ins siedende Fett und fritiert ihn goldbraun. Ihr könnt die Porreestangen danach auf Küchenpapier ein wenig „entfetten“.

Dazu passt wunderbar Kartoffelpüree und eine deftige Butter – oder Zitronensosse 🙂

ausgebackene porreestangen vegetarischFrisch geschnittener Porree


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zu meiner Arbeit sehr freuen!
Celticgarden unterstützen:


 

3 Gedanken zu „Ausgebackene Porreestangen ~ Günstig und vegetarisch

  1. Preislich günstig , geschmacklich explosiv und ein hervorragend adaptiertes Wintergemüse am Ende der Mahlzeit, aus unserem Land!

  2. NDiese Stangen, handlang weichgedünstet mit eine Sauce Hollandaise oder Bernaise, Winterspargeln!

Kommentar verfassen