Die „Heilpraktiker“ der Kelten waren die Druiden. Schon Apuleius und Dioskurides schrieben in ihren Werken über keltische Heilpflanzen un...

weiterlesen

Keltische Heilkräuter

Stockrosen haben eine alte Tradition. Sie wurden schon in Klostergärten angebaut. Die schwarze Stockrose wird auch Apothekermalve genannt, weil sie d...

weiterlesen

Stockrose – Alcea rosea

Die Nelkenwurz war schon bei den Römern als Heilpflanze sehr beliebt. Der Name Nelkenwurz hat diese Pflanze erhalten durch ihren Gehalt an Eugenol, d...

weiterlesen

Nelkenwurz – Geum urbanum