Birkensaft zapfen und damit Birkenmet selbermachen

Birkensaft zapfen
Birkensaft zapfen | ©Mindaugas Kaziukonis/123RF.com

Birkenmet ist leckerer, als Honigmet. Leider kann der Birkenmet nur im Frühjahr hergestellt werden, weil dann nur die Birken angezapft werden. Birkenmet könnt ihr ganz einfach selber machen, ohne viele Zutaten. Dieser Met ist ca. ein Jahr oder auch länger gekühlt haltbar. Birkensaft ist für seine reinigende undheilende Eigenschaft bekannt. Dieser Frühlingssaft wird gerne in der Blutreinigungskur, die im Frühjahr von vielen Menschen vorgenommen wird, getrunken. Ich stelle euch hier zwei Rezept für die Zubereitung von Birkenmet vor. Einmal mit Gewürzen und eine, mit der ihr in den puren Genuss kommt. Nun aber erstmal zum Birkensaft zapfen.

 

Birkensaft zapfen

Birkensaft zapfen geht eigentlich ganz einfach. Im Frühjahr, wenn der Saft in die Birken steigt, wird ein ca. 5 cm tiefes Loch in die Birkenrinde gebohrt. Das Loch sollte den Umfang haben, wie euer Röhrchen oder Schlauch. In das Loch steckt ihr ein Röhrchen und darunter wird ein Behälter gestellt oder wenn ihr das Loch höher ansetzt müsst ihr den Behälter mit einem Band an dem Birkenstamm befestigen. Durch das Röhrchen fliesst der Birkensaft in den Behälter. Nach etwa zwei Tagen sollte der Behälter voll sein. Nun entfernt ihr den Behälter und verschliesst das Bohrloch mit einem passenden Holzspund. Ihr dürft das nicht vergessen, das ist sehr wichtig, weil sich ansonsten Pilze an der Birke ansiedeln können und sie zum Absterben bringen. Wenn ihr an eurer ausgesuchten Birke eine Menge Birkenporlinge an toten Birkenstämmen finden solltet, so sucht bitte eine andere Birke. Die Sporen von diesem Baumpilz kann in das Bohrloch eindringen. Beachtet das bitte. Die Birke soll ja weiterleben.

 

Rezept Birkenmet

  • 1 Liter Birkensaft (frisch gezapft)
  • 250 g Honig
  • 1x Gewürznelke
  • 1/4 Zimtstange

Zubereitung von Birkenmet

Der Birkensaft wird zusammen mit dem Honig und der Zitronenschale, den Nelken und der Zimtstange aufgekocht. So lange bis es schäumt.  Dann wird alles abgefiltert und mit einem Trichter in sterilisierte Flaschen umgefüllt. Wie ihr seht, eigentlich ganz einfach. Nur das Birkensaft zapfen dauert ein wenig länger.

Etliche Eigenschaften von dem Honig werden durch das Kochen zerstört, aber dieser Birkenmet soll für den Genuss sein. Wer den reinen Genuss, ohne Gewürze, geniessen möchte, rührt den Honig pur in den Birkensaft. Das ist auch super lecker und sehr gesund, wenn ihr einen guten Honig in Bioqualität dafür nehmt.

Ich wünsche euch ein gutes Gelingen und guten Durst,

eure Katuschka


Wenn dir mein Artikel gefallen hat und du mein Projekt Celticgarden unterstützen möchtest, würde ich mich um einen “Energieausgleich” sehr freuen. Ich bedanke mich im voraus!

Mein Projekt Celticgarden unterstützen: