Englischer Rainfarnkuchen, auch Tansy cake genannt

rainfarn mit schmetterling

Rainfarnkuchen ist ein altes traditionelles Rezept aus England. Dieser Kuchen wird dort Tansy Cake genannt. Er wird vorwiegend zu Ostara oder auch Ostern gegessen. In germanischen Zeiten war der Rainfarnkuchen von kultischer Bedeutung. Er sollte im Frühjahr, besonders zu Ostara/Ostern neue Kräfte verleihen. Ostern gilt als Fest von Thor und Freyja. Der Rainfarn war Thor geweiht und wirkte laut Überlieferungen antidämonisch und wehrte alles Böse ab.

Vom Rainfarn soll es viele verschiedene Unterarten geben. Deshalb weiss man nicht, welcher Rainfarn giftig ist oder nicht. Die Dosis muss bei innerer Einanhme sehr niedrig gehalten werden, weil es sogar Todesfälle gab. Nun, ich denke das die Engländer schon wissen was sie da seit Jahrzehnten in ihren Frühjahrskuchen mit hineintun. Es werden sogar Omletts mit Rainfarnblätter gewürzt.

Zutaten:

1 Esslöffel Rainfarnblüten
2 Esslöffel Wasser
110 g Butter
150 g Zucker
2 Eier
90 g Mehl
90 ml Milch

Zubereitung:

Die Rainfarnblüten werden mit den 2 Esslöffeln kochendem Wasser überbrüht und eingeweicht. Danach wird das Wasser abgegossen. Dann wird die Butter mit dem Zucker vermischt zu den Blüten gegeben.
Nun werden die Eier, das Mehl und die Milch nach und nach zugegeben. Diese Mischung in kleine Muffinschalen gegossen und bei ca. 180 °C für 1 Stunde gebacken.

rainfarn
(Rainfarn)

Wenn euch meine Texte und Arbeit ein paar Talerchen wert sind, würde ich mich über eine Zuwendung freuen.
Celticgarden unterstützen: