Kernlestee selbermachen | Ein vergessener Heiltee

Kernlestee
Kernlestee aus Hagebuttenkernen | ©katuschka

Kennt ihr den Kernlestee? Er wird aus den Kernen der Hagebutte zubereitet. Also werft eure Hagebuttenkerne nicht weg. Sie sind kostbar in der Volksheilkunde. Er ist leider ein in Vergessenheit geratener Heiltee, der gerne gegen Blasenbeschwerden, Erkältungen und auch bei einer Blutreinigung getrunken wird. Der Kernlestee hat im Geschmack und Geruch eine leichte Note nach Vanille. Die Kerne enthalten sehr viel Vanillin, Kieselsäure und Öl. Die Vorbereitung für diesen Heiltee ist ganz einfach.

Die übriggebliebenen Hagebuttenkerne werden ein wenig unter Wasser gereinigt und zum Trocknen auf die Heizung oder im Backofen (bei sehr niedriger Temperatur und leicht geöffneter Backofentür) ausgelegt. Sie sollten gut getrocknet werden. Aufbewahrt können sie in Glasbehälter oder in Papiertütchen. Ich ziehe die Papiertüte immer vor. Irgendwie bleiben meine Kräuter, Samen oder Beeren dort drin immer frischer. Ein paar Hagebuttenkerne können auch mit unter die Hausteemischung gemengt werden.

 

Hagebuttenkerne für einen Kernlestee
Hagebuttenkerne /@CG

 

Wie wird ein Kernlestee zubereitet?

Für die Zubereitung gibt es verschiedene Verfahren, die ich euch hier aufschreiben möchte.

Erste Variante:

Ihr müsst die Hagebuttenkerne* ein bisschen im Mörser zermahlen und nehmt für eine grosse Tasse zwei Teelöffel der Hagebuttenkerne und übergiesst sie mit 250 ml kochendem Wasser. Für ca. 10 ~ 15 Minuten ziehen lassen und abfiltern. Nach Belieben mit Honig süssen.

Die zweite Variante ist ein Kaltauszug

Für einen Kaltauszug werden 2 ~ 3 Esslöffel Hagebuttenkerne in ca. 250 ml kaltes Wasser gegeben und über Nacht zugedeckt stehen gelassen. Am nächsten Tag alles für eine halbe Stunde köcheln und danach abfiltern. Auch hier kann nach Belieben mit Honig gesüsst werden.

Bitte beachtet, dass diese Vorstellung den Gang zu einem Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzt. Bitte auch meinen Hinweis vor einer möglichen Anwendung lesen!

 


Wenn dir mein Artikel gefallen hat und du mein Projekt Celticgarden unterstützen möchtest, würde ich mich um einen “Energieausgleich” sehr freuen. Ich bedanke mich im voraus!

Mein Projekt Celticgarden unterstützen: