Kräuterseife selber machen

Wie ihr wisst, muss bei mir alles schnell gehen und ohne viel Aufwand. Am besten noch, das alles im Haus ist und vielleicht nur noch schnell eine Zutat zugekauft werden muss 😉

Alles was ihr dazu benötigt ist ein Stück Kernseife, ätherische Öle, Pflanzenteile wie Blätter, Blüten etc. und eine Form. Für die Form nehmt ihr eine kleine Kastenform oder spezielle Seifenförmchen. Schaut mal bei euch im Haushalt, ihr werdet bestimmt irgendwas finden was euch als Seifenform gefällt. Ihr könnt diese Masse auch zu Kugeln formen.

Die Kernseife wird auf einer Küchenreibe klein gerieben oder auch gehobelt. Dann erhitzt ihr die kleingemachte Kernseife in einem Wasserbad. Ich nehme dafür immer einen ausgedienten grossen Kochtopf und eine ausgewaschene Blechdose, zum Beispiel von Katzenfutter oder Bohnen. Es kann aber auch die ganze Kernseife im Wasserbad aufgelöst werden. Es dauert nur viel länger.

Wenn die Kernseife schön flüssig geworden ist, gebt ihr eurer Fantasie freien Lauf. Die Faustregel bestimmt, immer 30 Tropfen ätherisches Öl, wie z. B. Rosmarinöl, Orangenöl, Lavendelöl, Fichtenöl u.s.w. Dann nehmt ihr nach Belieben, die dazugehörenden Pflanzenteile, wie z. B. die Blüten. Alles wird zusammen gut vermischt und gut verrührt.

seife

Nun füllt alles in eure Seifenform. Wenn ihr mögt, streut ihr noch restliche Blüten über die Seife und drückt sie ein bisschen ein. Wenn ihr kleine Stempel habt, könnt ihr eure Kräuterseife einen individuellen Stempel verpassen ;). Jetzt müsst ihr die Seifenmasse in dem Förmchen erkalten lassen.

Nach dem Erkalten löst ihr die harte Seife aus dem Förmchen und habt ein schönes Stück Seife in eurer Hand 😉

Ich wünsche euch viel Spass beim selber machen!

eure Katuschka )O(


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zu meiner Arbeit sehr freuen!
Celticgarden unterstützen: