Wie reinigt man ein Haus von negativen Energien?

Vielleicht habt ihr auch manchmal das Gefühl, wenn ihr Häuser oder Wohnungen betretet, das euch wahrlich die Luft wegbleibt. Man bekommt kein Wohlfühleffekt. Sei es nun im ganzen Haus und einzelne Zimmer. Häuser ziehen viele Energien an, gerade wenn sie sehr alt sind. Heute möchte ich euch aufschreiben, wie man so ein Haus von diesen negativen Energien befreit.

Ihr bereitet euch in einer Schale ein Apfelessig-Wasser-Gemisch zu. Das Gemisch sollte aus 3 Teilen Apfelessig und einem Teil Wasser bestehen. Bei diesem Brauch wird immer im Hausflur angefangen. Ihr nehmt eure Apfelessig-Schale und besprenkelt mit euren Fingern den ganzen Raum, wenn ihr den Raum fertig habt, geht ihr von Zimmerecke zu Zimmerecke und besprenkelt die Ecken von oben bis unten. Genauso macht ihr mit den anderen Räumen weiter.

artikel_hausreinigung

Ihr müsst mit klarem Kopf eure Gedanken dabei formen und spüren, wie die negativen Energien aus den Räumen weichen. Entweder vollzieht ihr diesen Brauch leise für euch oder mit lauter und klarer Stimme. Wenn ihr mit euren Räumen fertig seit, öffnet ihr die Fenster, um das alles Negative aus den Räumen entweichen kann. Nun könnt ihr euch einen Augenblick gedanklich sammeln.

Wenn ihr euch soweit wieder gefangen habt, nehmt ihr vier kleingeschnittene Zitronen und ein paar Gewürznelken und legt sie in eine Glasschale und füllt sie mit Wasser. Diese gefüllte Schale stellt ihr an ein Fenster eurer Wahl. Nach drei Tagen besprenkelt ihr eure (r) Wohnung/Haus noch einmal mit diesem Gemisch. Wenn ihr nun meint, das alles von negativen Energien oder Schwingungen gereinigt wurde, entzündet ihr ein Räucherwerk bestehend aus Weihrauch und Wacholderbeeren und geht damit noch einmal von Raum zu Raum. Bitte nie die Zimmerecken vergessen, weil sich dort alles sammelt.

Ich wünsche euch sehr, das ihr euch in eurem Heim wohlfühlt,

Eure Katuschka


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zu meiner Arbeit sehr freuen!
Celticgarden unterstützen: