Wie vollzieht man eine Reinigungsräucherung?

Ich werde sehr oft angeschrieben, wie man eine Reinigungsräucherung richtig handhabt und welches Räucherwerk man speziell dafür verwendet. In erster Linie geht es in einer Reinigungsräucherung darum, das wir uns von negativen Gedanken oder Fremdeinflüssen reinigen. Bevor ihr so eine Zeremonie vollzieht, müsst ihr euch erstmal im Klaren sein, was bei euch geklärt oder gereinigt werden soll. Bei Reinigungsräucherungen, ob am Menschen oder Gegenstand, werden meist Räuchermischungen verwendet.

Als erstes bereitet ihr euer Räucherwerk vor und wenn es entzündet ist, fächert ihr euch, mit einer Feder oder mit eurer Hand, den ganzen Körper ab. Ihr werdet schon merken, wie wohltuend es ist. Denn dabei werden Gedanken und Gefühle von euch freigegeben und dem Rauch des Räucherwerks übergeben. Dabei könnt ihr leise sprechen, das alles Negative von euch weichen soll. Wenn ihr merkt das euer Geist ruhig und klare Gedanken hat, könnt ihr eure Reinigungsräucherung beenden.

Nun macht ihr weiter in den Räumen, wo ihr meint, das sie gereinigt werden müssen. Dafür entzündet ihr wieder euer Räucherwerk und nehmt eine Räucherpfanne oder Räucherschale und geht in dem Raum auf und ab und bitte nie die Ecken vergessen, denn gerade da staut sich das Negative. Den Rauch verteilt ihr mit eurem Atem, Handrücken oder einer Feder, in dem jeweiligen Raum. Ihr könnt diese Reinigungsräucherung in Gedanken oder auch laut und mit kräftiger Stimme begleiten.

Räucherwerke für eine Reinigungsräucherung

Es wird immer zu gleichen Teilen gemischt:

1) Räuchermischung

2) Räuchermischung

3) Räuchermischung

Wie ihr seht, geht es eigentlich sehr leicht und wenn es dann erstmal öfters getan wird, umso mehr Übung bekommt ihr darin und entwickelt eure eigene Zeremonie. Nehmt diese kleine Anleitung als Übung; ich wünsche euch auf jeden Fall viel Inspiration und Eingebungen


Wenn euch meine Texte und Arbeit gefallen haben, würde ich mich über einen „Energieausgleich“ sehr freuen.

Celticgarden unterstützen: