Bittersüsser Nachtschatten – Räucherwerk

Zum Anfang möchte ich schreiben, das der bittersüsse Nachtschatten eine Giftpflanze ist und daher einen sehr starken und grossen Pflanzengeist besitzt. Deshalb sollte er in einer Räucherung mit Vorsicht genossen werden. Dieses Räucherwerk wird genommen, um eine alte oder verloren gegangene Liebe zu vergessen. Denn manchmal trauern wir der alten Vergangenheit nach, was uns bei den weiteren Lebensabschnitten sehr blockiert. Es muss dabei nicht immer um eine alte Liebe gehen, es können auch Erlebnisse aus dem Alltag oder die wir mit Menschen machen mussten sein. Wir werden so für eine neue Liebe wach und sehen das Schöne um uns herum. Diese Räucherung befreit auch unsere Seele von Manipulationen, die von anderen Menschen ausgehen.

Der bittersüsse Nachtschatten mischt sich gut mit Wacholder und Weihrauch.

(Bittersüsser Nachtschatten)
(Bittersüsser Nachtschatten)