Wäsche waschen wie zu Uromas Zeiten

Waschpulver für die Wäsche ist immer wieder ein brisantes Thema. Viele sprechen von Allergien und andere wiederum vertragen es auf der Haut. Unsere Urgroßeltern hatten es nicht so einfach, mal eben um die Ecke, in einem Supermarkt Waschmittel kaufen zugehen. Deshalb experimentierten sie herum, um das geeignete Mittel für ihre Wäsche zu erhalten. Heute möchte ich euch an Rezept für saubere Wäsche vorstellen, ohne Rosskastanien, Efeu oder Seifenkraut.

Zutaten:

  • 15 – 20 g Bio-Kernseife
  • 1 Esslöffel Natron
  • 1 Liter Wasser

 

Zubereitung:

Die Kernseife müsst ihr ganz fein reiben und in 1 Liter warmes Wasser verrühren. Wenn alles gut verrührt ist, fügt ihr das Natron hinzu. Alles gut verrühren und für ca. 1 Stunde abgedeckt in Ruhe stehen lassen. Ihr könnt nun diese Waschlauge abfiltern und je nach Bedarf ätherische Öle tröpfchenweise hinzufügen. Das ganze wird noch einmal für weitere 12 – 24 Stunden stehen gelassen, damit es eindicken kann. Fertig ist euer flüssiges Waschmittel.

Bevor ihr es verwendet, müsst ihr 1/2 Liter Wasser hinzufügen und gut verrühren. Für den Gebrauch werden 3-4 Esslöffel von dieser Lauge genommen.

artikel_biowaschmittel


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zu meiner Arbeit sehr freuen!
Celticgarden unterstützen: