Apfelessig zum Selbermachen ~ Apfelessig Getränk

Apfelessig aus Holzäpfeln

Die mit * gekennzeichneten Wörter sind Werbung!

Apfelessig ist in aller Munde und wird sehr viel genommen. Gerade in der Volksheilkunde hat der Apfelessig einen hohen Stellenwert. Er ist auch sehr vielfältig. Seine Eigenschaften reichen von antibakteriell, stoffwechselanregend und verdauungsfördernd. Ein Glas Apfelessig verdünnt mit Wasser einmal täglich, soll unser Immunsystem stärken. Seine Empfehlungen sind lang, zum Beispiel bei einer Blasenentzündung, gegen Asthma und Kopfschmerzen. Dadurch das er unseren Stoffwechsel ankurbelt und verdauungsfördernd wirkt, soll er bei einer Gewichtsabnahme helfen. Er kommt auch der Haut und unseren Haaren zugute. Darum kann er sogar als Haarspülung verwendet werden, damit das Haar seidig und glänzend wird. Wer mit der Schweissbildung Probleme hat, sollte seine Achselhöhlen oder Füsse mit Apfelessig nach der Reinigung abtupfen. Auch zum Putzen ist er geeignet. Dafür wird er verdünnt.

Zutaten für eine Apfelessig

  • Äpfel und  Apfelreste (Schalen, Kerngehäuse, Kerne)
  • Wasser

Zubereitung des Apfelessigs

Am besten nehmt ihr natürlich Bio ~ Äpfel oder Äpfel aus eurem Garten. Ich nehme immer Holzäpfel, weil ich sie am natürlichsten empfinde. Wer den Holzapfel nicht zur Hand hat, kann sich auch ein Holzapfelessig* online kaufen. Die Apfelreste werden in ein Einweckglas gefüllt und mit Wasser bedeckt. Das Glas wird nur mit einem Stück Stoff oder mit einem Geschirrtuch abgedeckt. Es sollte an einen kühlen Ort für ca. 7 ~ 10 Tage zum Gären stehen gelassen werden. Der Apfelessig muss täglich geschüttelt oder umgerührt und auf eventuelle Schimmelbildung kontrolliert werden. Weisser Schaum an der Oberfläche ist ein Zeichen, dass die Gärung begonnen hat. Nach der Zieh ~ oder Gärzeit alles abfiltern. Nun giesst ihr den noch nicht ganz fertigen Apfelessig in andere Einweckgläser und bedeckt in wieder mit einem Stück Stoff oder Geschirrhandtuch und lasst ihn weitere vier Wochen an einen sehr warmen Ort ziehen. In dieser Zeit wird sich die sogenannte Essigmutter bilden. Nun könnt ihr den Apfelessig in eure Flaschen umfüllen. Die Essigmutter könnt ihr entfernen (klarer Apfelessig) oder ihr lasst sie drinnen (trüber Apfelessig). Fertig ist euer selbstgemachter Apfelessig und ihr wisst was drin ist.

Apfelessig ~ Getränk

Wenn man Apfelessig trinkt, sollte er verdünnt werden, weil es auf Dauer besser für Magen und Darm ist. Er kann mit Leitungswasser oder Mineralwasser gemischt werden. Kalt oder warm. Eigentlich so, wieder jeder gerne mag. Für ein Glas Apfelessig nehmt ihr:

  • 1 normal grosses Glas Wasser
  • 1 Teelöffel Honig 
  • 1 Esslöffel Apfelessig*

Die drei Zutaten werden vermischt und schluckweise getrunken. Apfelessig sollte nie pur über längeren Zeitrum getrunken werden, weil er die Kehle stark reizen kann.


Wenn euch mein Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen “Energieausgleich” sehr freuen.
Celticgarden unterstützen: