Löwenzahnwein gegen Völlegefühl

Gerade jetzt ist die Zeit um die Wurzeln des Löwenzahns zu sammeln, weil jetzt sehr viele Bitterstoffe in den Wurzeln vorhanden sind. Später im Herbst gehen die Bitterstoffe drastisch zurück. Dann sind die Wurzeln besser was für den Löwenzahnkaffee oder einen Brotaufstrich. Löwenzahnwein ist gut gegen Aufstossen, Blähungen und Völlegefühl. Löwenzahn wirkt leicht entwässernd und regt durch seine Bitterstoffe auch den Appetit an.

Zutaten:

  • 200 g frische oder 100 g getrocknete Löwenzahnwurzeln mit Kraut
  • 500 ml guter Rotwein

Zubereitung:

Die Löwenzahnwurzeln werden gereinigt und zerkleinert und in ein grösseres Glas füllen und mit dem Wein übergiessen. Die Löwenzahnwurzeln sollte alle bedeckt sein. Alles verschliessen und für 7-10 Tage an einen warmen Ort durchziehen lassen, öfters schütteln, damit sich kein Schimmel bildet. Nach der Ziehzeit abfiltern und in eine dunkle Flasche umfüllen.

Es wird morgens und abends ein Schnapsglas davon getrunken. Um den Appetit anzuregen, wird der Löwenzahnwein vor dem Essen getrunken.


Bitte beachtet, dass diese Vorstellung den Gang zu einem Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzt. Bitte auch meinen Hinweis vor einer möglichen Anwendung lesen!


(Löwenzahnblüte)
(Löwenzahnblüte)

Wenn euch meine Texte und Arbeit ein paar Talerchen wert sind, würde ich mich über eine Zuwendung freuen.
Celticgarden unterstützen: