Salbeisirup lindert Halsschmerzen

Salbeisirup

Salbeisirup ist bekannt dafür, bei Halsschmerzen, Heiserkeit und festsitzenden Husten, die Beschwerden zu lindern. Der Salbei ist im Allgemeinen eine sehr beliebte Heilpflanze, wobei ich ihn immer ein wenig zu konzentriert empfinde. Wem das genauso geht, der kann diesen Hustensirup auch mit Spitzwegerich oder anderen Hustenkräutern mischen. Wer Sirup nicht so gerne mag, der kann sich auch einen Tee mit altbewährten Hustenkräutern mischen.

In diesem Artikel möchte ich aufschreiben, wie ihr euch einen Salbeisirup selber machen könnt. Diesen Hustensirup könnt ihr mit Tee oder warmen Wasser zusammen trinken oder auch pur löffeln. Dazu nehmt ihr 2 Teelöffel Salbeisirup und mischt es in euer Getränk. Es sollte lauwarm und in kleinen Schlucken getrunken werden, damit der Körper nicht durch zu heisse Getränke gestresst wird. Die Zubereitung des Salbeisirups funktioniert ganz einfach.

Zutaten

  • 1 Handvoll frische oder 2 Handvoll getrocknete Salbeiblätter
  • 200 ~ 250 g Zucker
  • 300 ml Wasser
  • 1/2 Zitrone (ungespritzt)

Zubereitung

Das Wasser wird mit dem Zucker aufgekocht und für weitere 10 ~ 15 Minuten auf kleiner Flamme geköchelt. Die kleingeschnittenen Salbeiblätter werden dem Ganzen hinzugefügt und noch einmal alles aufkocht. Topf vom Herd nehmen und die zerkleinerte Zitrone hinzufügen. Nun wird es über Nacht zugedeckt stehen gelassen. Nächsten Morgen alles abfiltern und noch einmal aufkochen lassen. Heiss in sterilisierte Gläser füllen und gut verschliessen. Der Kräutersirup wird kühl und trocken gelagert und ist bis zu 3 Monate haltbar, wenn sauber gearbeitet wurde, teils auch länger.


Bitte beachtet, dass dieser Sirup den Gang zu einem Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzt. Bitte auch meinen Hinweis vor einer möglichen Anwendung lesen!



Wenn euch mein Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen “Energieausgleich” sehr freuen.
Celticgarden unterstützen: