Zitronentinktur gegen allerlei Beschwerden

zitronentinktur

Die Zitrone ist bekannt für ihren Ausgleich im Säure-Basengleichgewicht in unserem Körper. Aber ihre Eigenschaften entfaltet sie auch bei Gicht, Rheuma, Gallensteinen, Arterienverkalkung. Sie desinfiziert, fördert unsere Verdauung und wirkt auch noch blutreinigend. Oftmals fallen in der Küche Zitronenschalen an, die die meisten von uns im Müll entsorgen. Es kann aus ihnen eine Tinktur hergestellt werden, die uns gerade bei Verdauungsbeschwerden sehr gute Dienste leisten. Die ätherischen Öle der oberen Schicht der Zitronenschale sind keim – und bakterientötend. Sie bringen Linderung bei Infektionen und Entzündungen. Diese Zitronen-Tinktur, die ich hier aufschreibe, soll verdauungsfördernd sein, also bei Appetitlosigkeit und Verstopfung ihre Wirkung entfalten.

Zutaten:

  • 30 g frische Zitronenschale ( die erste Schicht und ungespritzt)
  • 150 ml Alkohol (50 – 70%)

Zubereitung:

Ihr gebt die zerkleinerte Zitronenschale in ein Glas und übergiesst es mit dem Alkohol bis alles bedeckt ist. Verschliessen und gut durchschütteln. Das Gemisch wird für 10 – 14 Tage an einen dunklen und nicht so warmen Ort stehen gelassen. Öfters schütteln und noch möglicher Schimmelbildung kontrollieren. Danach abfiltern und in kleine braune Fläschen abfüllen.

Es können bis zu 25 Tropfen, auf 3x täglich verteilt, eingenommen werden. Tinkturen am besten immer in Wasser oder Tee vermischen.


Bitte beachtet, dass diese Tinktur den Gang zu einem Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzt. Bitte auch meinen Hinweis vor einer möglichen Anwendung lesen!


zitronentinktur
Zitronenschale

Wenn euch meine Texte und Arbeit ein paar Talerchen wert sind, würde ich mich über eine Zuwendung freuen.
Celticgarden unterstützen: