Grundrezepte einfacher und günstiger Tomatensossen

tomatensosse zum selbermachen

Diese Tomatensossen eignen sich super zum Einfrieren. So hat man sie immer parat und auf Vorrat. Sie können nach dem Auftauen noch verfeinert werden, mit Sahne, Schmand oder auch mit Fleisch, wie zum Beispiel gebratenes Hackfleisch. Nudeln mit Tomatensosse ist ein sehr beliebtes Essen in der deutschen Küche und deshalb schreibe ich euch hier zwei Grundrezepte auf. Die beiden Rezepte sind jeweils für 2 Personen.

Tomatensosse Napoli

  • 500 g frische weiche Tomaten oder aus der Dose
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Rosmarin, Oregano, Basilikum, Thymian und Salz nach Belieben und Geschmack
  • Schwarzer Pfeffer frisch aus der Mühle

Die Tomaten werden gewaschen und kleingeschnitten. Die Stengelansätze sollten entfernt werden. Den Knoblauch auch kleinschneiden und in dem Olivenöl glasig werden lassen. Kräuter kleinschneiden und mit den Tomaten zusammen zu dem Knoblauch ins heisse Öl geben. Das ganze mit Salz abschmecken und nicht ganz zugedeckt gut eine halbe Stunde auf kleiner Flamme vor sich hinköcheln lassen. Ab und an umrühren. Danach wird die Tomatensosse durch ein Sieb gestrichen und ordentlich gepfeffert.

 

Einfache Tomatensosse aus Tomatenmark

  • 2 gehäufte Esslöffel Tomatenmark (+/-)
  • Ein halbes Bund Petersilie
  • 2 Tassen Wasser
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Das Wasser wird aufgekocht und auch gleich wieder heruntergedreht. Petersilie kleinhacken und mit allen Zutaten in das Wasser geben und ordentlich verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und für ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Beim köcheln immer umrühren, weil sich die Sosse sonst am Topfboden absetzt.

tomatensosse zum selbermachen


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zu meiner Arbeit sehr freuen!
Celticgarden unterstützen: