Teil I Räucherpraktiken ~ Schutzräucherungen

schutzräucherung

Wer sich mit Pflanzenräucherungen beschäftigt, wird immer wieder mit den verschiedenen Räucherpraktiken konfrontiert. Aber was hat es genau damit zutun? Diese Anfragen erhalte ich sehr oft und deshalb möchte ich euch in dieser Artikelserie verschiedene Räucherpraktiken aufzählen und was es damit auf sich hat. Diese Artikelserie richtet sich bewusst an Leser, die noch nicht so belesen mit der Räucherkunde sind und lernen wollen. In diesem Artikel werden wir uns die Schutzräucherungen genauer anschauen.

Bei allen Räucherzeremonien sollten Kerzen brennen. Ihre Flamme und ihr Licht verzehren störende Energiefelder um uns herum. Sie symbolisieren uns auch das jeweilige Thema, indem wir die Farben danach aussuchen. Bei Schutzräucherungen sollten die Kerzen durchgefärbt und violett* sein. Die Kerzen, die nur von aussen mit der Farbe ummantelt werden und innen weiss abbrennen, taugen nichts und sind meist mindere Qualität. Violett ist die Hauptfarbe bei Schutzräucherungen, denn sie vermittelt uns Selbstbewusstsein und Konzentration. Zwei Eigenschaften, die wir bei einer Schutzräucherung dringend benötigen. Zum Räuchern sind Räucherpfannen aus Metall* am besten geeignet.

Was sind Schutzräucherungen?

Eine sehr grosse Vielzahl Pflanzen rund um die Welt stehen in der Räucherkunde und Volksmagie für das Thema Schutz. Daran sieht man, das sich die Menschen schon immer mit dem Schutz der Seele und dem Körper beschäftigt haben und es ihnen sehr wichtig war. Das überwiegende Thema bei den Schutzräucherungen ist immer, das man vor negativen Einflüssen, die von aussen auf uns zukommen, vorbeugend geschützt sein möchte. Um sich ein äusseres sinnbildliches Schutzschild aufzubauen, bedient man sich der Schutzräucherung. Diese Räucherpraktik sollte 1 ~ 2 x die Woche im Haus durchgeführt werden. Denn so ist man auch vor schlecht denkenden oder redenden Menschen sicher, die vielleicht im Haus waren. Diese Menschen vermitteln uns ihre schlechten Gedanken, negative Energien und durch diese Energien werden wir in unserem Leben blockiert. In unserer Zeit heissen sie auch Energievampire. Ich denke, solche zwischenmenschlichen Probleme hatten wir schon alle einmal. Manchmal sind es auch Situationen, die wir garnicht beachtet haben und eines Tages sinnbildlich vor der Türe stehen und noch abzuwenden sind, das sie nicht das Haus betreten. Um diese Situationen zu meistern und Schutz zu erhalten, kann geräuchert werden. Auch wenn wir uns Ziele stecken und massig Stolpersteine unseren Weg zum Ziel pflastern, bedienen wir uns einer Schutzräucherung.

Welche Pflanzen eignen sich für eine Schutzräucherung?

Vorab möchte ich darauf aufmerksam machen, dass ich mich mit soweit heimischen Räucherpflanzen beschäftige. Aus dem Grund, weil viele Räucherzutaten aus dem Ausland schon sehr stark geschädigt sind. Entweder sind sie stark mit irgendwelchen Giften belastet oder stehen kurz vor der Ausrottung, wie zum Beispiel der Weihrauchbaum. Das möchte ich nicht unterstützen. Deshalb lege ich jeden Menschen ans Herz, der Räuchern möchte, seine Kräuter selbst hochzuziehen oder sie in der Natur ~zu sammeln. und sich dabei auf unsere Natur zu konzentrieren. Ich möchte niemanden was vorschreiben, jeder ist bei mir frei, aber wir sollten auch im Kleinen was gegen die permanente Ausrottung unseres Planeten unternehmen. Räucherkräuter können auch super auf dem Balkon gezogen werden, weil man für sein jährliches Räuchern nicht soviele Kräuter braucht. Grob gerechnet in etwa eine Handfläche voll von jedem Räucherkraut.

Um welche Themen geht es bei einer Schutzräucherung?

Die Themen sind meist der böse Blick, also körperliche  und seelische Verletzungen. Es sind Menschen, die ihren Neid oder sogar Hass auf uns richten. Durch Schutzkräuter haben sich die Menschen schon immer versucht, vor diesen negativen Energien sich zu schützen. Ein Urbedürfnis der Menschheit. Dieser Pflanzengeist gibt uns den Schutz vor diesen Angriffen. Der Pflanzengeist ist der Rauch der verglühenden Kräuter, dieser Rauch verkörpert die Auferstehung der Pflanzenseele, die emporsteigt und uns schützt. Schutzkräuter werden vorbeugend verräuchert; es wirkt nicht mehr, wenn es schon geschehen ist. Wenn was geschehen ist, dann werden in der Räucherkunde meist Giftpflanzen verräuchert, wie zum Beispiel Alraunen ~ oder Zaunrübenwurzeln oder auch Stechapfel und es driftet schon in die schwarze Magie ab. Mit diesen Giftkräutern ist wirklich nicht zu spassen und sollte wirklich nur von Räucherkundigen vollzogen werden. Es kann viel mit diesen Pflanzen passieren. Dazu muss auch gesagt werden, dass man jetzt nicht sorglos durchs Leben gehen kann, wenn man mit Kräutern räuchert. Es ist eine Art Kraftfeld, dass uns der Pflanzengeist gibt, um solche Situationen abzuwägen oder mit ihnen umzugehen.

Was ist eine Visualisierung?

Das Visualisieren ist das A und O beim Räuchern. Visualisieren heisst, das man sich im Geiste, also bildlich seine Bedürfnisse und Wünsche so vorstellt das es schon real wird. Es bedarf ein wenig Übung, aber wenn ihr nicht locker lasst und es immer wieder macht, werdet ihr es alsbald sichtbar in eurem Geist machen. In jedem von uns gibt es die Eigenschaft zur Visualisierung, also im Geiste klare Bilder zu erhalten. Ihr müsst euch euer Bedürfnis im Geiste so intensiv vorstellen, so als ob ihr es schon habt und mit ihm lebt. Unser Geist lenkt die Energien durch diese Visualisierung. Solche Praktiken müssen immer in voller Konzentration getätigt werden. Der Raum muss Ruhe und Stille ausstrahlen.

Ich hoffe sehr das ich euch den Sinn der Schutzräucherungen erklären konnte. Es ist immer sehr schwer die passenden Worte zufinden und es so zu erklären, das es jedermann versteht, zumal ich meine Artikel nicht vorbereite. Wie ihr euer Haus von negativen Energien hatte ich in einem älteren Artikel aufgeschrieben. Und wer noch unsicher ist und nicht so recht weiss, wie man überhaupt räuchert, dem kann ich meinen Artikel empfehlen “Wie man die Kräuter, Harzen und Hölzer räuchert”. Auch habe ich darüber ein kleines Ebook geschrieben. Der Download ist kostenlos.


Wenn euch dieser Artikel gefallen hat, würde ich um einem “Energieausgleich” sehr freuen.

Celticgarden unterstützen: