wasserhanf wasserdost

Wasserhanf – Eupatorium cannabinum

Seine Blätter ähneln den Blättern von der Hanfpflanze. Daher stammt auch sein Name Cannabinum. Er ist eine sehr wohlduftende Pflanze. Leider wird er kaum noch als  Heilkraut genommen, wobei er im Mittelalter grossen Anklang fand.[…]

weiterlesen …
Wermutwein ansetzen

Wermut – Artemisia absinthium

Wermut ist schon seit biblischen Zeiten ein Hausmittel. Absinthium bedeutet „unerfreulich“ und bezieht sich auf den stark bitteren Geschmack. Wermut gehört zu einer der ältesten Heilpflanzen der Welt. Im Mittelalter verwendete man ihn sehr häufig.[…]

weiterlesen …
Weinraute Anbau Wirkung Verwendung

Die Weinraute ~ Ein Kraut aus dem Mittelalter

Im Mittelalter nahm man die Weinraute wegen ihrer grossen Heilkräfte gern als Zaubertrank oder als Gegenmittel gegen tierische und pflanzliche Gifte. Sie wurde in der damaligen Zeit für Schwangerschaftsabbrüchen oder auch bei der Empfängnisverhütung genommen.[…]

weiterlesen …
Weinrebe

Weinrebe – Vitis vinifera

Andere Namen : Weinranke, Weinstock, Wein, Rebstock Der Wein galt schon immer als „heiliges Getränk“. Er wurde als das Blut des jeweiligen Gottes angesehen.  Man setzte dem Wein dem Fliegenpilz hinzu, um damit eine berauschende[…]

weiterlesen …

Walnuss – Juglans regia

Der Walnussbaum kann eine Höhe von gut 25 m und ein Alter von 300 Jahren erreichen. Walnussholz ist eine sehr edle und teure Holzart. Im Mittelalter nahm man die getrockneten grünen Nussschalen und die Blätter[…]

weiterlesen …
Zitronenmelisse

Die Zitronenmelisse | Anbau Wirkung Verwendung

Auch die Zitronenmelisse ist ein Einwanderer aus südlichen Ländern. Sie scheint sich, wie die Ringelblume, hier bei uns wohl zufühlen. Die Zitronenmelisse enthält ätherische Öle, die gegen Viren wirksam sind. Bei einer Schilddrüsenüberfunktion wird empfohlen[…]

weiterlesen …