Kirschgummi Räucherung

Es muss nicht immer Fichten – oder Kiefernharz sein. Es kann auch Kirschharz für ein Räucherwerk genommen werden. Ihr müsst nur darauf achten das Harz in ganz kleinen Portionen oder aber pulverisiert zu verräuchern. Kirschharz[…]

weiterlesen …

Kiefern Räucherwerk ☽✪☾

Ein Kiefern-Räucherwerk wurde in früheren Zeit verräuchert, um Hexen auf Abstand zu halten. Heutzutage könnte man es vergleichen mit Menschen, die es nicht gut mit uns meinen. Schon die Germanen räucherten mit der Kiefer bei[…]

weiterlesen …
lärche

Lärchen Räucherwerk

Eine Lärchen-Räucherung spendet uns Hilfe bei einem Neuanfang. Sie vermittelt uns das Selbstvertrauen, das uns manchmal fehlt, um unser Leben neu zu gestalten. Bei vielen Menschen nagt der Zweifel am Selbstbewusstsein, das sie es vielleicht[…]

weiterlesen …

Weihrauch – Räucherharz

Eine Weihrauch-Räucherung finde ich persönlich immer mystisch und irgendwie belebend. Bei uns brennt sehr viel Weihrauch und ich habe auch diese Pflanzen „die mal ein Weihrauchbaum werden wollten, wo sie es aber nicht zu dieser[…]

weiterlesen …

Wie klärt man Fichtenharz?

Fichtenharz ist der Weihrauch der deutschen Wälder. Gereinigtes und geklärtes Fichtenharz wird auch Burgunderharz genannt. Ihr könnt für diese Methode aber jedes andere Harz von Bäumen nehmen. Wer schon mal Fichtenharz gesammelt hat, weiss wie[…]

weiterlesen …
myrrhe

Myrrhe Räucherharz

Myrrhenharz wurde immer zusammen mit Weihrauch verräuchert. Es wirkt beruhigend, balsamisch, reinigend, desinfizierend, klärend und fördert die Konzentration. Es wird dem Myrrhenharz sogar eine lebensverlängernde Wirkung nachgesagt. Eine Myrrhenharz-Räucherung verleiht einem Standfestigkeit und Konzentration, also[…]

weiterlesen …