Heubutter zum Selbermachen

Heubutter selbermachen
Heuernte | ©Free-Photos/pixabay.com

Heubutter ist ein wenig ungewöhnlich. Als ich es das erste mal gehört habe, habe ich auch ein wenig skeptisch geschaut, aber ich muss sagen, es schmeckt sehr gut. Mit der Heubutter ist nicht die Winterbutter gemeint, wie man sie früher nannte. Damals nannte man die Butter aus dem Winter Heubutter, weil die Kühe nur Heu bekamen und die Sommerbutter hiess Grasbutter, weil die Kühe damals Gras in den Sommermonaten bekamen. Ich kenne es noch von meiner Oma, die sich immer auf die Sommerbutter freute, weil sie so eine schöne gelbe Farbe hatte und die Winterbutter ziemlich blass daherkam.

Heu- wenn man Heu denkt, denkt man an staubtrockenes Futter für Kühe, aber frisches Heu wird schon sehr lange bei verschiedenen Beschwerden verwendet und ist für seine Heilkraft bekannt. Früher wurden oft Heubäder genommen, auch gegen Hautkrankheiten. Am bekanntesten sind die Heubäder gegen Anspannung und Stress. Sogar wenn man auf Heu schläft wirkt es beruhigend und entspannend. Warum dann nicht mal eine Heubutter essen. Bei der Zubereitung müsst ihr unbedingt darauf achten, dass es nicht behandelt wurde. Frisches Heu bekommt ihr beim Biobauern um die Ecke oder auch im Internet. Wer allergisch darauf reagiert, darf natürlich keine Heubutter oder Bad nehmen.

 

Heubutter Rezept

  • 500 g Butter
  • 1-2 Esslöffel ganz klein geschnittenenes Heu

Für die Kräutermischung werden folgende Gewürzkräuter genommen:

  • Kerbel
    Basilikum
    Schnittlauch
    Thymian
    Minze

Die Butter sollte Zimmertemperatur haben, damit sie schön weich ist. Zuerst mischt ihr das Heu unter die Butter und vermengt alles gut. Dann vermischt ihr die alle kleingeschnittenen Kräuter und mischt sie zusammen mit der Heubutter. Zum Schluss vielleicht noch mit Salz und Pfeffer etwas abschmecken und fertig ist eure Heubutter. Nun kann sie aufs Brot geschmiert werden oder auch zum Dippen.

Ich wünsche euch einen Guten Appetit,

eure Kaatuschka


Wenn dir mein Artikel gefallen hat und du mein Projekt Celticgarden unterstützen möchtest, würde ich mich um einen “Energieausgleich” sehr freuen. Ich bedanke mich im voraus!

Mein Projekt Celticgarden unterstützen: