beinwell

Beinwell Räucherwerk

Eine Beinwell-Räucherung wird seit dem Mittelalter, in Krankenzimmern verräuchert. Dem Pflanzendeva werden sehr starke Kräfte zugesprochen, weil er es schafft die Dämonen der Krankheit zu vertreiben. Zu Zeiten der Pestepidemien wurde er sehr viel verräuchert.[…]

weiterlesen …

Mädesüss Räucherwerk öffnet uns die Augen

Ich denke viele von uns haben das wohlduftende Mädesüss dieses Jahr gesammelt und getrocknet. Eine Mädesüss-Räucherung vertreibt negative Gedankengänge und gibt uns wieder die Sicht nach vorn. Aber auch vor negativen Energien, die von anderen[…]

weiterlesen …
gundermann gundelrebe

Gundermann/Gundelrebe Räucherwerk

Bei einer Gundermann-Räucherung nehmt ihr die getrockneten Stiele, Blätter und Blüten. Der Gundermann hat einen erdigen und sehr angenehmen Räucherduft. Das Räucherwerk hält zwischenmenschliche Beziehungen zusammen, wie die Familie oder auch Freundschaften. Schon die Germanen[…]

weiterlesen …
erdrauchräucherung

Erdrauch Räucherwerk

Der Erdrauch wurde bei den Germanen und Kelten auch Elfenrauch genannt und war bereits bei ihnen ein begehrtes Räuchermittel. Die Hexen und Zauberer dieser Stämme verwendeten den Erdrauch, um mit den Ahnen Kontakt aufzunehmen. Es[…]

weiterlesen …
taubnessel räucherung

Taubnessel Räucherwerk

Für eine Taubnessel-Räucherung nimmt man das getrocknete Kraut und die Blüten. Ihr könnt für ein Räucherwerk die rote, weisse oder gelbe Taubnessel verwenden. Diese Räucherung wurde schon im Mittelalter verräuchert. Wenn einmal negative Energien in[…]

weiterlesen …