bohnenkraut im kräutergarten

Bohnenkraut Räucherwerk

Eine Bergbohnen-Räucherung regt unsere 7 Sinne an. Wenn wir den Faden in unserem Leben verloren haben, bringt uns die Räucherung wieder zu dem wichtigen Teil in unserem Leben. Wir erkennen dann die Wichtigkeit unserer eigentlichen[…]

weiterlesen …

Thymian Räucherwerk

Eine Thymian-Räucherung eignet sich für den Abend, wenn wir ruhiger geworden sind und uns vom Alltagsstress abgekapselt haben. Sie wirkt auf unsere Seele sehr reinigend und kräftigend. Menschen die viele Ängste durchleben ist die Thymian-Räucherung[…]

weiterlesen …

Lorbeer Räucherwerk

Eine Lorbeer-Räucherung hilft uns in erster Linie Krankheiten zu erkennen. Dieses Räucherwerk kann sehr gut vor dem Zubettgehen verräuchert werden, um Träume bewusster zu machen und um sie besser zu verstehen, indem wir sie in[…]

weiterlesen …
mistel räucherwerk

Räucherpflanzenlexikon ~ Die Mistel

Eine Mistel ~ Räucherung vertreibt negative Energien aus einem Haus. Sie ist in vielen Schutzräucherungen Bestandteil. Dieses Räucherwerk hat bei uns eine beruhigende Wirkung auf unsere Seele. Wenn wir mal wieder aus der Hektik des[…]

weiterlesen …

Birken Räucherwerk

Eine Räucherung mit Birkenholz oder Birkenrinde weckt neue Energien in uns und bringt unseren Lebensfluss wieder zum Laufen. Wir sind frei für neue Aufgaben und führen diese auch präzise durch. Wir sind bereit für einen[…]

weiterlesen …
rosskastanie

Kastanien Räucherwerk

Ein Kastanien-Räucherwerk gibt Elan und Kraft, wenn wir an einem müden Punkt in unserem Leben angekommen sind. Sie macht unseren Kopf frei und gibt unserer Seele Aufschwung. Gerade richtig für den beginnenden Herbst. Wir erlangen[…]

weiterlesen …
früchte der hundsrose

Räucherpflanzenlexikon: Hagebutten ~ Räucherwerk

Für ein Räucherwerk können wir die getrockneten Hagebutten, Blütenblätter oder auch das Holz nehmen. Bei den Kelten wurden die Zweige verwendet. Eine Hagebutten-Räucherung wirkt beruhigend auf unseren Geist und wirkt gleichzeitig entspannend. Dadurch gelangen wir[…]

weiterlesen …

Basilikum Räucherwerk

Eine Räucherung mit Basilikum wirkt sehr positiv bei Überarbeitung und Stress. Sie klärt unsere Gedanken, so das wir wieder entspannen können und ungeahnte Kraft schöpfen können. Dieses Räucherwerk soll all die bösen Geister (negativen Gedanken)[…]

weiterlesen …

Hasel Räucherwerk

Hasellaub wird gerade bei Schutzräucherungen verwendet. Schon die Germanen nahmen es für ihre Zeremonien und stimmten ihre Götter dadurch sanft und milde. Eine Hasel-Räucherung gibt uns mentale Stärke, gerade bei zwischenmenschlichen Angelegenheiten. Der Pflanzengeist vermittelt[…]

weiterlesen …
beifuss

Räucherpflanzenlexikon: Der Beifuss

Der Beifuss ist mit einer der ältesten Ritualpflanzen in ganz Europa. Das Räuchern mit Beifuss geht schon in die Zeit der Germanen und Kelten zurück. Eine Beifuss-Räucherung vertreibt böse Geister, was in der heutigen Zeit[…]

weiterlesen …
johanniskraut

Johanniskraut-Räucherwerk

Johanniskraut hatte schon immer einen hohen Stellenwert in der Räucherwelt. Ein Räucherwerk mit Johanniskraut hilft uns Spannungen, die bei einem Streit sich aufs höchste Potenzial aufladen, abzubauen. Man sollte nach einem Streit in einem Raum[…]

weiterlesen …

Eichen Räucherwerk

Von der Eiche können wir die getrocknete Rinde und auch die getrockneten Blätter für ein Räucherwerk verwenden. Die Eiche sollte immer mit anderen Harzen oder Kräutern zusammen verräuchert werden, weil sie einen sehr intensiven Duft[…]

weiterlesen …
linden räucherung

Linden Räucherwerk

Räucherwerke von Linden wurden schon bei den Germanen und Slawen verräuchert. Ein Räucherwerk von Lindenblätter wurde zu damaliger Zeit gegen Dämonen und Hexen verräuchert. Ein Räucherwerk der Lindenblüten lässt Wohlstand und Reichtum ins Haus fliessen.[…]

weiterlesen …
goldrute

Räucherpflanzenlexikon: Die Goldrute

Eine Goldruten~Räucherung soll ein wenig nach Honig riechen. Die europäische Goldrute haben schon die Germanen verräuchert. Im Mittelalter war die europäische Goldrute beliebt gegen Dämonen, die Krankheiten auf andere Menschen übertragen. Eine Goldruten~Räucherung wird genommen, um negative[…]

weiterlesen …
räucherstick

Räuchern mit dem Räucherbündel

Räuchern mit einem Räucherstick oder auch Bündel genannt, wird immer beliebter. Pflanzen für ein Räucherbündel werden zusammengeschnürt und kopfüber getrocknet. Beim Zusammenlegen und Schnürung darauf achten, dass die Räucherkräuter nicht zu fest gebunden werden, weil[…]

weiterlesen …

Alte Liebes-Räucherung von den Skythen

Dieses alte Rezept soll aus dem 7. Jahrhundert vor Christus sein. Es stammt von den Skythen, einem Reitervolk  aus der eurasischen Steppe. Um sein Liebesgemach eine besondere Wirkung zu geben, reinigten sie erstmal die Luft[…]

weiterlesen …