Gute Laune Kekse nach Hildegard von Bingen

Gute Laune Kekse nach Hildegard von Bingen
Gute Laune Kekse | ©photosforyou/pixabay.com

Diese Gute Laune Kekse sind super in der dunklen und kalten Jahreszeit, denn sie stärken unsere Nerven. Daher werden sie auch Nervenkekse genannt. Dieses Rezept hat sich Hildegard von Bingen ausgedacht, wenn es auch nicht mehr 1:1 übernommen und durch die Jahrhunderte vielfach verändert wurde. Sie muntern unser Gemüt ein wenig auf. Sie sind sehr schnell zu backen und schmecken gut. In einer Blechdose verwahrt, sind sie viele Wochen haltbar. Vier Kekse am Tag und schon wird sich eure Laune verbessern und ihr strahlt wieder in der dunklen Jahreszeit. Viele haben in dieser Zeit einen Winterblues und möchten sich nur noch verkriechen. Auch das Johanniskraut ist gut geeignet, um den Winterblues ein wenig zu lindern. Wer Interesse hat, kann das Rezept hier lesen. Zubereitung von Johanniskraut-Tee | Gegen den Winterblues

Rezept Gute Laune Kekse

  • 500 g Dinkelmehl
  • 250 g Butter
  • 2 Eier
  • 1/2 Teelöffel Muskatnuss gemahlen{z
  • 1/2 Teelöffel Zimt gemahlen
  • 1 Messerspitze Gewürznelken gemahlen
  • Honig zum Süssen (nach Belieben)

 

Vorab möchte ich ein wenig warnen, wenn es um Muskat geht. Bitte nur die angegebenen Mengen nehmen, weil Muskat berauschend bis vergiftend wirken kann. Nur so zur Info. Alle Zutaten werden gut verknetet und dann dünn ausgerollt. Mit Förmchen eurer Wahl die Kekse ausstechen. Oder ihr dreht den Teig zu einer Rolle und schneidet dünne Plätzchen ab. Alle Kekse auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech verteilen und bei 200° C goldbraun backen. Der Keksgeschmack ist nicht so wie wir es kennen, sondern eher trocken, wenig süss und doch irgendwie anders, aber sie bringen Licht in uns und das ist sehr wichtig.

Ich wünsche euch guten Appetit und das sich eure schlechte „Wetterlaune“ mit den Keksen verbessert. Wer mag, kocht sich noch den Ingwer~Honig~Kaffee dazu und geniesst beides in einem gemütlichen Sessel mit einem guten Buch.

eure Katuschka


Wenn dir mein Artikel gefallen hat und du mein Projekt Celticgarden unterstützen möchtest, würde ich mich um einen “Energieausgleich” sehr freuen. Ich bedanke mich im voraus!

Mein Projekt Celticgarden unterstützen: