Lochstein-Amulette aus Hühnergöttern | Zum Selbermachen

Lochstein-Amulett aus Hühnergöttern
Lochsteine als Amulette | ©katuschka

Lochstein-Amulette aus Hühnergöttern ist ein sehr alter Volksglaube. Einen Lochstein kann man als Amulett oder auch als Talisman benutzen. Dieser Stein muss gefunden und darf nicht gekauft werden, sonst verliert er seine Wirkung; so sein Zauberglauben. Als Geschenk von einem lieben Menschen darf man ihn annehmen, aber nie von jemanden, den wir nicht kennen. Ihr müsst immer darauf achten, dass dieser Lochstein kein künstliches,  hineingebohrtes Loch besitzt. Es muss auf natürlichem Wege hineingekommen sein.

Diese Lochstein-Amulette haben viele Namen: Hagstein, Schutzstein, Drudenstein und auch Trudenstein. Trude oder Drude ist die Hexe, die ihr Unwesen treibt, im Haus, Garten und Stall. Wir müssen diesen Glauben sinnbildlich betrachten. Eventuell ist der Glaube an die Hexe, sinnbildlich das Wetter oder ein Unfall gemeint. Jedenfalls Schaden verhindern. Der Glaube um diese Steine soll von den slawischen Völkern mitgebracht worden sein. Wobei auch Lochsteine in germanischen Hühnengräbern gefunden worden sind. Diese Steine werden in Sandgruben gefunden oder an der Ostsee, wo die meisten gefunden werden. In Schleswig-Holstein finde ich sie auch oft auf dem Feld. Meistens wenn es gerade gepflückt worden ist. Wenn ihr einen Lochstein am Strand oder in einem Flussbett findet, so nehmt ihn mit und bewahrt ihn gut auf. Denn dieser Stein beschützt euch. Ihr könnt ihn um euren Hals tragen oder in einem Leinenbeutelchen aufbewahren. Das Beutelchen sollte die Farbe Schwarz haben.

Hühnergötter, Donnerkeile und Krötensteine habe ich einem anderen Artikel ausführlich beschrieben.

Von den Hühnergöttern, Donnerkeilen und Krötensteinen

 

 

Lochstein-Amulette im Volksglauben

Man gab diese Lochsteine auch den Hühnern mit in den Stall, damit sie besser Eier legen und vor der Trude geschützt sind. Daher auch ihr Name Hühnergott.

Er wirkt als euer schützender Begleiter. Kann euch Wünsche erfüllen oder jegliche negative Energie fernhalten. Er hält Truden und Energievampire von euch fern.

Umso mehr Löcher ein Stein besitzt, um so mehr magische Eigenschaften besitzt er.

Wenn ihr euer Haus schützen möchtet, dann hängt euch die Lochsteine ans Fenster oder an den Türrahmen. Die Lochsteine beschützen Haus und Hof dadurch.

Auch wurden Lochstein-Ketten im Dachstuhl aufgehängt, um das Haus vor Blitzeinschlag und der Trude zu schützen.

Lochstein-Amulette finden ihre Verwendung, schon in der Jungsteinzeit und galten für magische Erfüllung der Wünsche!

 

 


Wenn dir mein Artikel gefallen hat und du mein Projekt Celticgarden unterstützen möchtest, würde ich mich um einen “Energieausgleich” sehr freuen. Ich bedanke mich im voraus!

Mein Projekt Celticgarden unterstützen: