Mittelalterlichen Lederbeutel selber machen

Einen mittelalterlichen Lederbeutel selbermachen

Ich habe euch auf die Schnelle mal so einen kleinen Mittelalterbeutel gebastelt. Damit möchte ich euch zeigen, wie man die berühmten mittelalterlichen Lederbeutel schnell und einfach selber machen kann. Ihr könnt darin Allerlei aufbewahren, zum Beispiel euer Räucherwerk, euer Geld usw. Schön ist es auch, wenn ihr euch einen originellen dicken Ast aus dem Wald holt, dort ein paar schöne Haken hineinschlägt und eure Beutelchen dran aufhängt. So ist euer Räucherwerk schön verpackt, trocken und sicher. Ihr könnt auch anstatt Leder irgendeinen schönen Stoff nehmen und als Zuziehband ein Hanf – oder Lederband nehmen. Die Grösse müsst ihr selber entscheiden. Wenn ihr weichen Stoff oder weiches Leder für euren Beutel nehmt, dann habt ihr einen hängenden Beutel. Nehmt ihr hartes Leder, wie auf den Fotos, kann euer Beutel auch stehen.

Herstellung

Ihr benötigt dazu nur Leder oder Stoff und ein Band. Ihr nehmt das Leder/den Stoff und eine kleine Schüssel die ihr verkehrt herum darauf setzt und zieht um die Schüssel euren Kreis. Dann schneidet ihr den Kreis aus. Nun malt ihr euch mit Bleistift oder Edding oben an der Kante die Löcher, die ihr ausstanzen wollt, wie man gut auf dem ersten Foto erkennen kann. Man kann dafür einen Locher nehmen oder auch einen spitzen Gegenstand, den man hindurchbohrt. Wenn ihr das erledigt habt, so könnt ihr euer Band hindurch ziehen und feste zuziehen. Fertig ist euer Mittelalterbeutel. Man kann ihn auch noch verschönern, indem man ein längliches kleines Holzstück nimmt, ein Löchlein hindurchbohrt und die beiden Bandenden dort hindurch zieht. Gerade wenn diese kleinen Beutelchen noch mit Perlen oder Holzstückchen verziert werden, sehen sie sehr schön aus.

Ich wünsche euch viel Spass beim Nachmachen!


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen “Energieausgleich” zu meiner Arbeit sehr freuen!
Celticgarden unterstützen: