ingwerhonig

Ingwerhonig gegen Erkältungen

Ingwer ist die beliebteste Knolle die ich kenne. Sie ist so vielfältig und hilft uns bei Krankheiten, gerade was Erkältungen betrifft. Rezepte die gegen Beschwerden bei Erkältungen auftreten, sind meine Lieblingsrezepte. Husten, Schnupfen, Heiserkeit und[…]

weiterlesen …
schlehen

Schlehensirup als Stärkungsmittel

Im Winter sind Stärkungsmittel immer willkommen. Gerade Schlehen und die Hagebutte unterstützen unseren Körper fit über den Winter zu kommen. Die Hagebutte ist da noch ein bisschen beliebter als die Schlehe. Die Schlehe wird meistens[…]

weiterlesen …
heidelberger 7 kräuterpulver

Das magische sieben Heilkräuterpulver

Bertrand Heidelberger lebte von 1845 – 1925. Er mischte die berühmte Heidelberger sieben Kräuter Mischung, die aus Anis, Bibernell (klein), Fenchel, Kümmel, Schafgarbe, Wermut und Wacholder bestand. Er wollte damit ein Heilkräuterpulver mischen, dass für[…]

weiterlesen …
wurmfarn

Selbstgemachtes Farnöl bei Muskelverspannungen

Muskelverspannungen, gerade am Rücken, Wadenkrämpfe und auch Gelenk – und Rückenschmerzen können mit Farnöl an den schmerzenden Stellen eingerieben werden. Farnöl darf NICHT innerlich eingenommen werden. Getrocknetes Farnkraut kann auch in kleine Kissen gefüllt werden.[…]

weiterlesen …
zitronentinktur

Zitronentinktur gegen allerlei Beschwerden

Die Zitrone ist bekannt für ihren Ausgleich im Säure-Basengleichgewicht in unserem Körper. Aber ihre Eigenschaften entfaltet sie auch bei Gicht, Rheuma, Gallensteinen, Arterienverkalkung. Sie desinfiziert, fördert unsere Verdauung und wirkt auch noch blutreinigend. Oftmals fallen[…]

weiterlesen …
salbei

Salbeisirup lindert Halsschmerzen

Salbei ist bekannt dafür, bei Halsschmerzen, Heiserkeit und festsitzenden Husten, die Beschwerden zu lindern. In diesem Artikel möchte ich aufschreiben, wie ihr euch einen Salbeisirup selber machen könnt. Diesen Hustensirup könnt ihr mit Tee oder[…]

weiterlesen …
zapfenöl

Zapfenöl gegen Rückenschmerzen

Für dieses Öl werden die grünen Zapfen der Fichte, Tanne oder Kiefer genommen. Grüne Zapfen beinhalten sehr viel Harz, was wir bei einer „Schnupperprobe“ auch ganz leicht feststellen können. Dieses Zapfenöl können wir bei Nacken[…]

weiterlesen …

Löwenzahnwein gegen Völlegefühl

Gerade jetzt ist die Zeit um die Wurzeln des Löwenzahns zu sammeln, weil jetzt sehr viele Bitterstoffe in den Wurzeln vorhanden sind. Später im Herbst gehen die Bitterstoffe drastisch zurück. Dann sind die Wurzeln besser[…]

weiterlesen …
klettensalbe

Brandsalbe aus Klettenwurzeln

Es sollte jeder eine Brandsalbe im Haus haben. Es geht manchmal so schnell und sei es nur, wenn man sich am Backofen verbrennt. Diese Salbe lindert den Schmerz und hilft der Haut sich zu erneuern.[…]

weiterlesen …

Dillsalbe gegen müde Füsse

Dem Dill werden viele Eigenschaften zugesprochen. Er soll bei Kopfschmerzen, müden Füssen und Gliedern, Blutergüssen, Menstruationsunregelmässigkeiten, Geschwüren, Einschlafproblemen, Nervosität, Magen – und Darmbeschwerden und auch sehr milchbildungsfördernd bei stillenden Müttern sein. Eigentlich ein sehr vielseitiges[…]

weiterlesen …

Fichtenharz – Natur-Kaugummi aus dem Wald

Fichtenharz ist der Favorit unter den Natur-Kaugummis. Fichtenharz oder auch Kaupech genannt hat eine lange Tradition unter den Holzfällern und auch in der Volksheilkunde. Es wird diesem Harz eine wohltuende und desinfizierende Wirkung auf das[…]

weiterlesen …

Linsensalbe für geschundene Gartenhände

Diese Linsensalbe hat in der Volksheilkunde eine sehr lange Tradition. Sie wurde gegen rissige Hände, Ekzemen, Geschwüren, Erfrierungen, aufgeplatze Hautstellen und Frostbeulen an Händen und Füssen am heimischen Herd hergestellt. Gerade Gärtner, die bei Wind[…]

weiterlesen …

Ingwer Lebenselixier

Dieses Ingwerelixier sagt man viele Heilungskräfte nach. Tatsächlich wirkt es begleitend zu vielen Krankheiten wohltuend auf unseren Körper. Seine Eigenschaften kann es bei Erkältungen, Blutreinigung, jeglicher Art von Schmerzen, wie zum Beispiel bei Zahn –[…]

weiterlesen …