alkoholfreie tinkturen

Kräuterauszüge aus Essig

Essigkräuterauszüge sind eine gute Alternative für Tinkturen aus Alkohol. Ob wir Alkohol nun nicht vertragen oder aus anderen Gründen keinen Alkohol einnehmen möchten, sind Kräuterauszüge aus Essig die beste Alternative, auch für Kinder. Der Essig[…]

weiterlesen …
weihrauchtinktur

Weihrauchtinktur gegen Rheuma

Das Harz des Weihrauchbaumes ist als Heilmittel schon seit der Antike bekannt. Weihrauch wird gegen Rheuma, äusseren Verletzungen und Atemwegserkrankungen genommen. Wobei ich hier dazu schreiben möchte, dass das Wort Rheuma weit über 100 verschiedene Erkrankungen[…]

weiterlesen …
zitronentinktur

Zitronentinktur gegen allerlei Beschwerden

Die Zitrone ist bekannt für ihren Ausgleich im Säure-Basengleichgewicht in unserem Körper. Aber ihre Eigenschaften entfaltet sie auch bei Gicht, Rheuma, Gallensteinen, Arterienverkalkung. Sie desinfiziert, fördert unsere Verdauung und wirkt auch noch blutreinigend. Oftmals fallen[…]

weiterlesen …

Eine Günsel-Tinktur hilft bei Sodbrennen

Der Günsel ist leider nicht so bekannt unter den Heilkräutern. Was mich selber ein bisschen erstaunt. Zumal er gut bei Sodbrennen und auch bei Magengeschwüren helfen soll. Er hat eine schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkung. So[…]

weiterlesen …
spitzwegerich monographie

Spitzwegerich ~ Das Naturpflaster

Der Spitzwegerich ist eine anerkannte Heilpflanze, die vor allem bei Erkältungserkrankungen ihre Wirkung findet. Hildegard von Bingen empfahl die Pflanze gegen Liebeszauber :). Im Mittelalter wurde der Spitzwegerich den Männern zugeordnet und der Breitwegerich den[…]

weiterlesen …
weissdornbeeren

Weissdorn – Crataegus monogyna/oxycantha

Die botanischen Namen monogyna und oxycantha ist nur für botanische Zwecke interessant, weil damit nur gemeint ist, ob der Weissdorn eingriffelig oder zweigriffelig ist. Beide sind in ihrer Heilwirkung identisch. Um den Weissdorn ranken sich[…]

weiterlesen …

Löwenzahn ~ Der Muntermacher

Der Löwenzahn erschien 1485 das erste Mal in europäischen Texten. Wobei ich das gar nicht glauben kann, das er so spät erwähnt wurde. Im 17. Jahrhundert wurde der Löwenzahn ein anerkanntes Arzneikraut. Die Löwenzahnblüte wird[…]

weiterlesen …