Pilzfans kennen bestimmt Pilze in Essig aus dem Supermarkt. Dabei ist es ganz einfach sie selber zu machen. Wer sich unsicher beim Pilze sammeln ist, kann auch Pilze kaufen und sie verarbeiten. Für das Einlegen der Pilze kommen viele Pilze in Frage, z. B. der Maronenröhrling, der Steinpilz, der Champignon. Wenn ihr Maronenröhrlinge für eure Essig-Pilze verwendet, so beachtet bitte, dass diese Pilze sehr schleimen. Um das zu verhindern und das ihr später kein Glas voller Pilzschleim habt, könnt ihr die Huthaut abziehen. Und so bereitet man sie zu:

steinpilze

(Steinpilze)

Die Pilze werden gesäubert und in mundgerechte Stücke geschnitten. Danach nimmt ihr 1 Liter Branntwein-Essig und vermischt ihn mit 0,5 Liter Wasser. Dem fügt ihr 4 Lorbeerblätter, 1 Esslöffel Salz, Pefferkörner, ganze Nelken, Knoblauchzehen hinzu. Ihr könntet aber auch Senfkörner und/oder Wacholderbeeren hinzutun. Demnach was euch schmeckt. Diese Mischung kocht ihr für gut 15 Minuten. In der Zeit werden die Pilze in Salzwasser für ca. 10 Minuten gekocht. Nachdem die Pilze fertig gekocht sind, giesst ihr das Salzwasser ab und fügt die Pilze dem Essig-Sud hinzu und kocht die Mischung nochmal für gut 5 Minuten.

maronenröhrlinge

(Maronenröhrlinge)

In dieser Zeit sterilisiert ihr die Einmachgläser. Wenn die Pilze nun fertig in dem Essig-Sud gekocht haben, nehmt ihr die Pilze mit einem sterilisiertem Löffel hinaus und füllt die Gläser so hoch, das ca. noch ein Rand von 2 cm oben offen bleibt. Den Essig-Sud lasst ihr ein bisschen erkalten und giesst nach dem Erkalten die Gläser voll. Die Gläser gut und fest verschliessen und für ein paar Minuten auf dem Kopf stellen.

Fertig sind eure Essig-Pilze 🙂

 

pilze in essig einlegen

(Champignons)


Wenn euch meine Texte und Arbeit ein paar Talerchen wert sind, würde ich mich über einen „Energieausgleich“ sehr freuen.
Celticgarden unterstützen:


 

5 Gedanken zu „Pilze in Essig einlegen

  1. Hallo Karin,

    Essigpilze sind ein paar Monate haltbar. Sie müssen kühl, am besten im Kühlschrank, gelagert werden. Wenn es ranzig riecht, bei der Öffnung, bitte nicht mehr essen.

    Viele Grüsse,
    Katuschka

  2. Jo. Auch probiert. Nichts. Ich hab schon gedacht tief anstechen das es richtig durchzieht. Aber egal. Ich hab schon zu viele Pilze versaut, ich lasse jetzt sein.

Kommentar verfassen