Paprikapflanzen erfolgreich überwintern ~ Selbstversorgung

Szegediner Gewürzpaprika

Allgemein sind Paprikapflanzen mehrjährig und eignen sich gut im Haus; in einem Überwinterungsquartier. Die meisten Paprikapflanzen landen nach der Ernte und Herbstanfang auf dem Kompost oder erfrieren. Was ich persönlich sehr respektlos und schade finde, zumal es hier um ein Lebewesen geht. Wir lassen unsere Paprikapflanzen im Haus überwintern. Dieses Jahr wollen wir sie konstant bei 10° C in einem Zimmer stehenlassen.

Schwarze ungarische Paprika
Schwarze ungarische Paprika /@CG

Bevor ihr eure Paprikapflanzen ins Haus holt, müsst ihr sie auf möglichen Schädlingsbefall oder versteckte Schnecken kontrollieren. Beschädigte und gelbe Blätter werden entfernt. Nochmal reichlich giessen und dann rein ins Winterquartier. Bei einem Raum wo die Temperatur 10°C nicht übersteigt, braucht ihr die Pflanzen nur einmal in die Woche giessen. Im Haus gehalten sind Paprikapflanzen anfälliger für einen Schädlingsbefall. Deshalb genauso kontrollieren, wie eure Zimmerpflanzen. Wenn ihr sie kühl überwintert, muss die Pflanze zurückgeschnitten werden. Man kann sie bis in die verholzten Triebe kürzen. Dadurch benötigt sie dann auch nicht soviel Wasser, weil keine Blätter mehr vorhanden sind. Je dunkler und kühler der Raum, umso weniger Wasser benötigt sie.

Paprika "Polnische Riesen"
Paprika Polnische Riesen /@CG

Wenn ihr den Paprikapflanzen ein Zimmer von über 20°C  mit viel Licht geben könnt, braucht ihr sie nicht zurückschneiden. Paprikapflanzen die in warmen Räumen überwintern, werden nicht zurückgeschnitten. Wenn noch Paprikas dran hängen, können sie an der Pflanze bleiben. Bei zu trockener Heizungsluft besprüht ihr die Pflanzen des Öfteren.

Paprikablüte
Paprikablüte /@CG

Im Frühjahr, wenn es draussen über 10° C geworden ist, könnt ihr die Paprikapflanzen umtopfen und schon langsam an draussen gewöhnen. Über Nacht müssen sie wieder ins Haus. Dadurch, dass sie im Haus überwintert haben, werden sie noch reichlicher Paprikas tragen als im Vorjahr. Bei uns kommen Paprikas, Auberginen und die Tomaten nach den Eisheiligen im Mai, ins Beet.

Ich wünsche euch eine erfolgreiche Überwinterung eurer Paprikapflanzen und reichliche Ernte im nächsten Jahr.

 


Wenn euch dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich um einen “Energieausgleich” sehr freuen.
Celticgarden unterstützen: