Kostenloses Ebook Kräutersammelkalender

Nun ist mein kostenloses Ebook Nummer 11 fertig geschrieben. Diesmal habe ich auf Wunsch meiner Blogleser den beliebten Kräutersammelkalender für das ganze Jahr in einem Ebook gebündelt. Ihr könnt es euch ausdrucken. Über eine grosse[…]

weiterlesen …

Kräutersammelkalender für September

Hier bei uns im Norden zeigt sich der Herbstanfang. Es gibt aber noch schöne Tage, wo man Kräuter sammeln gehen kann. Bitte beachtet, euch auch einen Vorrat an Räucherkräutern zu sammeln und zu trocknen. Der September[…]

weiterlesen …

Heilkräuter-Knödel

Knödel sind sehr beliebt und auch lecker. Ich hatte mir gedacht, das man doch auch Heilkräuter unter den Knödelteig mischen kann. Es schmeckt total lecker und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Zutaten für 2[…]

weiterlesen …

Rotklee – Trifolium pratense

Rotklee gehörte schon immer zu den Frauenkräutern. Frauen in den Wechseljahren sollen täglich 3 Blüten von dem Rotklee essen. Er ist auch als Liebes – Seelentröster bekannt. Im Mittelalter wurde er sehr viel als Viehfutter[…]

weiterlesen …
schafgarbe

Schafgarbe – Achillea millefolium

Ihr Name kommt daher, das die Schafe sie als Futtermittel sehr schätzen. Die Schafgarbe ist eine der ältesten Heilpflanzen. Aus der Schafgarbe wurden bisher 40 verschiedene Substanzen isoliert. Benannt wurde diese Pflanze nach Achilles. Er[…]

weiterlesen …

Vogelknöterich – Polygonum aviculare

Andere Namen : Wegtritt, Vogelgras, Tausendknoten, Weggras, Knotengras, Blutkraut, Saukraut, Eisener Heinrich Die Samen des Vogelknöterich können bis zu 250 Jahre keimfähig bleiben. Der Vogelknöterich ist schon seit der Antike als Heilpflanze bekannt. Im Mittelalter[…]

weiterlesen …

Gärtnern mit dem Mond – Der Sonnenhut

Das Plätzchen für den Sonnenhut sollte sehr sonnig sein. Die Aussaat und Vermehrung sollte bei zunehmendem Mond erfolgen. Auch die Ernte sollte man bei zunehmendem Mond vornehmen. Denn da steigen seine Kräfte in die Blütenblätter[…]

weiterlesen …
baldrianblüte

Gärtnern mit dem Mond – Der Baldrian

Der Baldrian steht ganz im Zeichen des abnehmenden Mondes. Er liebt sonnige Standorte, wobei seine Wurzeln gerne im Schatten liegen. Die Aussaat sollte im Frühjahr bei abnehmendem Mond erfolgen. Dazu legt ihr die kleinen Samen[…]

weiterlesen …

Hanf – Cannabis sativa/indica

Andere Namen : Echter Hanf, Gewöhnlicher Hanf, Nane, Grass, Grüne Göttin, Knaster, Marihuana, Opium der Armen, Rauch der Ahnen, Weed, Galgenkraut Seit weit über 6000 Jahren macht sich der Mensch die Hanfpflanze zu Nutzen. Als[…]

weiterlesen …

Minzen – Mentha spec.

Andere Namen : Englische Minze, Gartenminze, Teeminze, Balsam, Katzenkraut Die Familie der Minzen ist sehr artenreich. Sie kreuzen sich auch gerne untereinander, das man zum Schluss gar nicht mehr weiss, was man da im Garten[…]

weiterlesen …
goldrute

Goldruten – Solidago spec.

Die meisten Goldruten kommen ursprünglich aus Nordamerika. Nur die echte Goldrute ist hier heimisch. Der Name Solidago kommt aus dem Lateinischen und heisst soviel wie „gesund machen“. Schon die Germanen wussten um ihre Heilwirkung, weshalb[…]

weiterlesen …

Hexenkraut – Circaea lutetiana

Im Mittelalter war das Hexenkraut eine grosse Zauberpflanze. Man sagte dem Hexenkraut grosse psychoaktive und erotisierende Wirkungen nach. Ihren lateinischen Namen hat sie von der Göttin Circe, woher unser Wort bezirzen kommt. Die Menschen glaubten,[…]

weiterlesen …

Steinklee – Melilotus officinalis

Andere Namen : Honigklee, Mottenklee, Schabenklee, Traubenklee, Acker-Honigklee Im Mittelalter war der Steinklee hoch geschätzt und danach leider in Vergessenheit geraten. Dank der Homöopathie feiert er ein Comeback. Die Germanen verehrten den Steinklee in Verbindung[…]

weiterlesen …