Majoran räuchern | Um Haus und Hof auszuräuchern

Majoran räuchern
Majoran räuchern | ©AndreasGoellner/pixabay

Das räuchern mit Majoran verleiht uns Kraft und Zuversicht. Wenn unser Geist sich einmal zuviel verausgabt hat, dann ist es angebracht, eine Majoran-Räucherung zu vollziehen. Gleichzeitig beruhigt es uns und gibt unseren Nerven Entspannung. Räuchern tun wir den Majoran gegen Wut, Verzweifelung und Trauer.

Majoran räuchern gilt in der Räucherkunde als heilend, gesundend, aufheiternd und schützend. Ängstliche und deprimierte Menschen können mit Majoran abgeräuchert werden. Sein Pflanzengeist übermittelt aufheiternde Gefühle. Majoran war schon immer eine grosse Duftpflanze und wurde darum auch in ägyptischen Gärten gepflanzt, weil diese Kraut, soviele Möglichkeiten hat, sei es als Heilmittel, als Duft oder als Gewürz.

Mit Majoran wurde früher Haus und Hof ausgeräuchert, gegen Hexen und bösen Geister, die ihr Unwesen trieben und sich Hausbewohner und das Vieh nicht mehr wohl fühlte und teils schwer erkrankte. Heute machen wir es mit energetischen Hausreinigungen, wo mit verschiededenen Räuchermischung oder pure Kräuter schlechte Energien aus dem Raum ausgeräuchert werden, mit anschliessender Lüftung. Damit alles Negative mit dem Rauch aus dem Fenster gezogen wird. Der Pflanzengeist schliesst das schlechte in seinen Rauch und verbannt es aus unserem Haus.

Majoran sollte büschelweise gesammelt und kopfüber zum Trocknen aufgehangen werden. Für ein Räucherwerk muss die ganze Pflanze sehr stark verkleinert werden. Die Aufbewahrung kann normal in kleinen Dosen oder Gläsern erfolgen. Diese Pflanze lässt sich sehr lange aufbewahren, als Räucherkraut.

Der Rauch hat eine leicht holzige- und kampferartige Duftnote und er lässt sich gut mit mediterranen Kräutern wie Lavendel und Rosmarin mischen. Eine Räuchermischung mit Blutweiderich, Minze und den syrischen Majoran ist sehr gut gegen Stress. Wenn Majoran, auch der syrische Majoran, zusammen mit Fichtenharz verräuchert wird, können wir damit unsere Aura reinigen. Der syrische Majoran kommt schon in der Bibel vor. Und ist daher eine sehr alte magische Zauberpflanze.

 

 


Wenn dir mein Artikel gefallen hat und du mein Projekt Celticgarden unterstützen möchtest, würde ich mich um einen “Energieausgleich” sehr freuen. Ich bedanke mich im voraus!

Mein Projekt Celticgarden unterstützen: