Löwenzahnmarmelade schnell und einfach zubereiten | Die Frühlingsküche

Löwenzahnmarmelade
Löwenzahnmarmelade | ©katuschka

Der Löwenzahn ist schon eine tolle Pflanze. Wobei man beim Sammeln heutzutage daran denken sollte, dass man nur geringe Mengen nimmt, weil es der Insektenwelt dort draussen sehr schlecht geht. Er sieht nicht nur schön aus, sondern es kann auch viel aus ihm gemacht werden, wie zum Beispiel Marmelade. Löwenzahnmarmelade schmeckt viel besser, als Gelee. Weil ich finde, dass das Gelee nur nach Zucker schmeckt. Ich möchte dieses Jahr noch gerne ein paar Gläser davon machen. Da ich selber nicht so ein Marmeladenfan bin, rühre ich mir sie meistens in den abendlichen Kräutertee.

 

 

Welche Zutaten braucht man für eine Löwenzahnmarmelade?

  • ca. 6 Handvoll Löwenzahnblüten
  • 1 kg Gelierzucker
  • 1-1,5 Liter Wasser (ersatzweise Orangensaft)
  • 1 unbehandelte Zitrone oder Orange
  • nach Belieben können noch ein paar Gewürznelken genommen werden

Zubereitung

Die Blütenzungen werden von den Köpfchen vorsichtig abgezupft und mit dem Wasser (Orangensaft) übergossen. Dann fügt ihr den Zitrussaft hinzu. Nun wird das Ganze aufgekocht und für weitere zehn Minuten köcheln gelassen. Es wird zum Durchziehen über Nacht stehen gelassen. Wenn alles gut durchgezogen ist, püriert ihr alles gut durch und fügt den Gelierzucker hinzu. Nochmal aufkochen lassen und für weitere fünf Minuten köcheln lassen. Dann füllt ihr alles gleich in eure vorbereiteten und sterilisierten Einmachgläser und schliesst sie gut zu. Fertig ist eure Löwenzahnmarmelade.

Am besten schmeckt so eine Marmelade auf Weissbrot oder Brötchen. Am besten noch auf Quark oder Frischkäse , sofern ihr das gerne mögt. Aber auch zum Süssen von Tee, so wie ich es oben schon geschrieben habe. Ich rühre mir oft Marmeladen oder Gelees in Kräutertees, wie zum Beispiel auch die Fichtenmarmelade oder Waldmeistergelee. Für mich muss ein Tee immer süss sein, so lange er nicht gegen Unwohlsein getrunken wird. Sehr lecker kann ich nur schreiben. Versucht es mal.

 


Wenn dir mein Artikel gefallen hat und du mein Projekt Celticgarden unterstützen möchtest, würde ich mich um einen “Energieausgleich” sehr freuen. Ich bedanke mich im voraus!

Mein Projekt Celticgarden unterstützen: