Ingwertinktur gegen Erkältung und Kopfschmerz

ingwertinktur

Die Ingwertinktur ist nicht so bekannt, wie der Ingwertee. Dabei kann man sie schnell und einfach selber zubereiten und ist überall zur Hand, weil das kleine Fläschen mitgenommen werden kann. Sie soll bei Kopfschmerzen, Magenbeschwerden, Übelkeit und Erkältungen ihre Wirkung entfalten. Bei Kopfschmerzen massiert man die Tinktur auf die Stirn oder die Schläfen ein und sollte dann ein wenig ruhen. Bei Magenbeschwerden mit Übelkeit werden 3x täglich 10 ~ 20 Tropfen in Wasser oder Tee eingenommen. Schälen tue ich die Ingwerknollen nicht, weil in der Schale wichtige Eigenschaften des Ingwers sitzen. Daher setzt sich von der Schale an der Oberfläche der ziehenden Tinktur, ein kleiner Krümelkram ab, was aber später mit abgefiltert wird.

ingwertinktur
Ingwertinktur /@celticgarden

Zubereitung

10 g Ingwerwurzel (Rhizom) zerkleinern und mit 40% Wodka auffüllen bis alles bedeckt ist. Diese Mischung wird für 10~14 Tage stehen gelassen und mehrmals am Tag geschüttelt. Danach alles abfiltern und am besten die Ingwerstückchen gut auspressen. Ich mache sowas mit einer Kartoffelpresse. Eure fertige Tinktur füllt ihr in kleine dunkle Fläschen; am besten Tropferflaschen. Diese Tropferfläschen sind für eine Dosierung am besten. Wer noch keine hat, kann sich welche im Internet kaufen*.


Bei einer Schwangerschaftsübelkeit nicht einnehmen. Bitte beachtet, dass dieses Rezept den Gang zu einem Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzt. Dazu auch meinen Hinweis auf der Startseite lesen!



Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen “Energieausgleich” sehr freuen!
Celticgarden unterstützen: