Salbei-Honig-Wein | Gegen Halsschmerzen und Magenbeschwerden

Salbei Honig Wein gegen Halsschmerzen
Salbei-Honig-Wein gegen Halsschmerzen | ©katuschka

Von einem Salbei-Honig-Wein kann auch so, ab und an ein Gläschen getrunken werden, weil er so gut schmeckt. Aber eigentlich sollte er dafür da sein, um unsere Beschwerden ein wenig zu lindern. Dieser Kräuterwein lindert Beschwerden bei Halsschmerzen und Entzündungen im Rachenraum. Ansonsten wird er in der Volksheilkunde gerne gegen Verdauungs- und Magenbeschwerden eingenommen. Salbei, als Heilpflanze ist bekannt gegen Beschwerden bei Erkältungen uns Linderung zu verschaffen. Meist empfehlen auch Apotheken den Salbei, wenn man dort sein „Erkältungsleid“ vorträgt. Salbei kann meistens das ganze Jahr über geerntet werden, wenn er an einer geschützten Stelle im Garten steht und wenn man ein sehr helles Fenster hat, kann diese Pflanze auch auf der Fensterbank kultiviert werden.

Rezept Salbei-Honig-Wein

  • 10-20 Salbeiblätter (je nach Geschmack)
  • 5 Esslöffel Honig
  • 1 Liter von eurem Lieblings-Rotwein

Zubereitung

Die Salbeiblätter ein wenig zerkleinern und zusammen mit dem Honig und den Rotwein in einen Kochtopf geben. Bis zum Siedepunkt (etwas unter 80°C) leicht erhitzen und danach sofort vom Herd nehmen und den Deckel auf den Kochtopf legen. Es sollte einen Tag stehen gelassen werden, aber ich selber lasse ihn immer für 2 Tage stehen. Der Rotwein muss stark nach dem Salbei riechen und schmecken, denn erst ist der Kräuterwein gut durchgezogen. Danach filtert ihr die Salbeiblätter ab und füllt euren Wein in saubere 250 ml Flaschen. Dieses Rezept ergibt ca. vier Flaschen. Er wird extra in kleinere Flaschen gefüllt, weil er nach Öffnung nicht mehr so lange haltbar ist. Ihr könnt mehrmals am Tag ein Schnapsglas voll, von diesem Salbei-Honig-Wein trinken. Wie schon oben geschrieben; er schmeckt auch so sehr lecker.

Ein kleiner Tipp von mir:

Anstatt einen normalen Honig, nehmt lieber Eukalyptus-Honig*. Der einzige Nachteil ist, dass er sehr teuer ist, aber wenn man ihn nur zu solchen Zubereitungen verbraucht, lohnt es sich ihn zu kaufen.


Salbei sollte nicht von Stillenden und Schwangeren eingenommen werden. Bitte beachtet, dass diese Vorstellung den Gang zu einem Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzt. Bitte auch meinen Hinweis vor einer möglichen Anwendung lesen!


Wenn dir mein Artikel gefallen hat und du mein Projekt Celticgarden unterstützen möchtest, würde ich mich um einen “Energieausgleich” sehr freuen. Ich bedanke mich im voraus!

Mein Projekt Celticgarden unterstützen: