Mit Minze räuchern | Beruhigt und schärft unseren Geist

Mit der Minze räuchern
Rossminze räuchern | ©katuschka

Mit Minze räuchern beruhigt und schärft gleichzeitig unseren Geist. Wenn wir mal von Konzentrationsschwäche geplagt werden, hilft uns die Minze wieder auf die Beine. Aber auch bei schlechten Raumenergien, ist eine Minz-Räucherung ein guter Begleiter. Wenn wir uns ausgepowert und sehr nervös fühlen, beruhigt uns dieses Räucherwerk und wir können uns entspannt zurücklehnen und unser Dasein geniessen. Wir sehen die Dinge klarer und unser Verstand verarbeitet sie dadurch besser. Wir befreien uns aus unserem selbst gebautem „Gedanken-Labyrinth“ und können Probleme lösen, wo wir uns zu viele Gedanken gemacht hatten und deswegen kein „Denk-Ende“ fanden. Ihr Pflanzengeist gibt uns Kraft und klärt unseren Geist, um neue Taten zu vollbringen.

Die Räuchereigenschaften der Minze ist von heilend, austreibend, klärend aber auch beschützend. Daher kann die getrocknete Minze auch in Räuchermischungen von Schutzräucherungen gemischt werden. Bei solchen Räucherwerken klärt die Minze, die Luft. Darum eignet sie sich auch beim Ausräuchern alter Häuser. Es werden dann vorher ganze Minzzweige in Salzwasser eingelegt und dann mit diesen Zweigen von Raum zu Raum gegangen und das reinigende Salzwasser verspritzt. Durch das verspritzen von Salzwasser reinigt man die Räume von negativen Energien. Wir kennen solche Szenen aus christlichen Bräuchen, wenn das Weihwasser verspritzt wird.

Die Minze vermischt sich gut mit Lavendel und Rosmarin zu einem Räucherwerk. Für ein Räucherwerk wird das getrocknete und zerkleinerte Minzkraut (Stiele + Blätter, auch Blüten) verwendet. Zum Räuchern sind Minzen mit viel Menthol geeignet, wie zum Beispiel die Pfefferminze, krause Minze oder auch die spanische Minze. Am besten sind natürlich heimische Minzen, wie die Ackerminze, Poleiminze, Rossminze und auch die Wasserminze. So genannte Fruchtminzen mit wenig Menthol, wie die Weinminze, Erdbeer- oder Bananenminze sind zum Räuchern nicht geeignet.


Wenn dir mein Artikel gefallen hat und du mein Projekt Celticgarden unterstützen möchtest, würde ich mich um einen “Energieausgleich” sehr freuen. Ich bedanke mich im voraus!

Mein Projekt Celticgarden unterstützen: