Giersch-Limonade zum Selbermachen | Die Sommerküche

Frischer Giersch
Frischer Giersch | ©CG

Giersch-Limonade habt ihr bestimmt schon einmal gehört. Der Giersch gehört zum Wildgemüse und ist so vielfältig und es können soviele Sachen aus ihm gemacht werden, dass man ihn nur gerne haben kann. Viele sehen in ihm heutzutage immer noch das böse Unkraut, wobei er mal auf der Speiseliste ganz oben stand. Darum kann man sagen: Der Giersch ist des eines Leid und des anderen Freud.

Gerade jetzt im Sommer erfrischt er uns als Getränk und er besitzt sogar noch viele Vitamine für uns, wie zum Beispiel Vitamin C. Darum ist er auch für Smoothies von Bedeutung. Wenn ihr Giersch erntet und ihn nicht gleich verwerten möchte, könnt ihr ihn ca. 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Auch sollte darauf geachtet werden, wenn ihr ihn in der Natur sammeln gehen wollt, dass es zu keiner Verwechslung mit dem Schierling † oder dem Breitblättrigen Merk.

Ich persönlich kann gar nicht genug Rezepte vom Giersch haben, weil er in meinem Garten reichlich vorhanden ist. Mit ihm kann viel gemacht werden, denken wir nur mal an den leckeren Giersch-Spinat. Wer noch tolle Rezepte vom Giersch hat, würde ich mich darüber freuen.

Wie man eine erfrischende Giersch-Limonade selbermacht

Für so eine Limonade benötigt ihr nicht viel:

  • 10 bis 15 junge Gierschblätter
  • 2 Zitronen (ungespritzt)
  • 1 Liter Mineralwasser oder stilles Wasser
  • etwas Zucker oder Stevia

Zubereitung

Eine Zitrone presst ihr aus und die andere schneidet ihr in Scheiben. Der Giersch wird grob zerschnitten. Dann wird alles in einer Kanne mit dem Zucker oder Stevia vermischt und das Mineralwasser hineingefüllt. Ca. für 2 bis 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Nach Belieben könnt ihr Eiswürfel hinzutun. Wer Wasser nicht so gerne mag, der kann auch Apfel- oder Traubensaft nehmen. Auch Ingwer kann mit hinzugemischt werden. Wie ihr seht, ist der Phantasie keine Grenze gesetzt.

Da der Giersch keinen starken Eigengeschmack besitzt empfehle ich, noch Blätter von Minzen, Melisse, Gundermann und/oder auch Waldmeister (vorher ein wenig anwelken lassen, damit er sein Aroma entfalten kann) hinzuzufügen.


Wenn dir mein Artikel gefallen hat und du mein Projekt Celticgarden unterstützen möchtest, würde ich mich um einen “Energieausgleich” sehr freuen. Ich bedanke mich im voraus!

Mein Projekt Celticgarden unterstützen: